weather-image
20°
×

Oliver Jokisch folgt auf Gudrun Raupach an der Gesamtschule / Veränderungen auch an der Grundschule

Schulleiterwechsel an der Immanuel-Schule

BÜCKEBURG. Nach einer halbjährigen Einarbeitungszeit hat Oliver Jokisch (50) im Februar 2021 die Schulleitung der Immanuel-Gesamtschule übernommen. Jokisch war zu Beginn des Schuljahres als zukünftiger Schulleiter zum Team der christlichen Privatschule gestoßen und wurde von der langjährigen Leiterin Gudrun Raupach eingearbeitet. Diese bleibt noch bis zum Sommer Leiterin der Immanuel-Grundschule.

veröffentlicht am 23.02.2021 um 12:52 Uhr
aktualisiert am 23.02.2021 um 16:40 Uhr

Jokisch zu seiner neuen Tätigkeit: „Ich hatte mich sowieso schon auf meine neue Aufgabe gefreut. Die Art und Weise, wie mich das Team hier aufgenommen hat, und die gute Einarbeitung durch Frau Raupach haben es mir noch leichter gemacht.“ Der Wunstorfer bringt eine eher ungewöhnliche Vita mit: Nach 13 Jahren als Lehrer an einer großen Haupt- und Realschule in der Region Hannover – davon sieben als stellvertretender Schulleiter – hat er sechs Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen im Profisport gearbeitet. Außerdem lebte der zweifache Familienvater mit seiner Frau als Missionar in Kenia, als Entwicklungshelfer in Somalia und zuletzt als Projektmanager in den USA. Zuvor war er in unterschiedlichen Tätigkeiten anzutreffen, darunter als Dachdecker sowie in der IT–Abteilung des hannoverschen Flughafens.

Jokisch ist es wichtig, über den Tellerrand zu schauen: „Die Erfahrungen, die ich in unterschiedlichsten Tätigkeiten und Kulturen machen durfte, haben mich allesamt irgendwie auf meine Aufgabe als Schulleiter vorbereitet. Ich bin extrem dankbar, jetzt an einer christlichen Schule wieder mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu dürfen.“ Als Basketballtrainer und als Jugendleiter in verschiedenen christlichen Gemeinden waren Heranwachsende immer ein wichtiger Bestandteil in Jokischs Leben.

Coronabedingt konnte der Wechsel in der Gesamtschulleitung bislang ebenso wenig gefeiert werden wie das 20-jährige Bestehen der Immanuel-Grundschule und das zehnjährige Bestehen der Immanuel-Gesamtschule. Das soll im Sommer angemessen nachgeholt werden, dann auch verbunden mit der Verabschiedung Raupachs, die bis dahin nach wie vor die Grundschule leitet. Raupach ist als beurlaubte Beamtin an der Immanuel-Schule und geht anschließend zurück in den öffentlichen Schuldienst. Das Bewerbungsverfahren für die Neubesetzung der Grundschulleitung läuft.

Auch der Vorstand des Trägervereins der Immanuel-Schulen ist froh und dankbar, dass mit Jokisch ein erfahrener Nachfolger für die Leitung der Immanuel - Gesamtschule gefunden werden konnte. Matthias Eckel, 1. Vorsitzender des Trägervereins: „Oliver Jokisch kann auf gute Grundlagen aufbauen, welche Gudrun Raupach mit ihrem herausragenden Engagement für Grund- und Gesamtschule und viel Pioniergeist bei der Gründung der Gesamtschule zusammen mit ihrem Team gelegt hat. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass die Vision von modernen christlichen Bildungseinrichtungen weiterhin umgesetzt werden kann und den Schülerinnen und Schülern neben einer soliden Schulausbildung christliche Werte vermittelt werden können.“

Für das kommende Schuljahr sind für die neue 1. Klasse und die 5. Klasse nur noch wenige Plätze frei. Anmeldeunterlagen können auf der Webseite heruntergeladen oder durch das Sekretariat zugeschickt werden: www.immanuel-schule-schaumburg.de, Telefon (0 57 22) 90 16 35.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige