weather-image
12°
×

"Schulpreis": IGS vorne mit dabei

Landkreis (ssr). "Stolzüber eine exzellente Platzierung" ist die IGS Schaumburg nach den Worten ihres Leiters Richard Wilmers im Blick auf den erstmals verliehenen "Deutschen Schulpreis". An dem bundesweiten Wettbewerb - ausgeschrieben gemeinsam vom ZDF, dem "Stern" und der Robert-Bosch-Stiftung - hatten sich 481 Schulen beteiligt. Darunter als einzige Schule aus dem Schaumburger Land die IGS.

veröffentlicht am 13.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Nach Auskunft von Wilmers rangiert die hiesige IGS auf einem der Ranglistenplätze zwischen 16 bis 19. Genauer sei die Platzierung von den Veranstaltern nicht mitgeteilt worden. "Wir freuen uns über diese große Auszeichnung unserer pädagogischen Arbeit, für die ich dem ganzen Kollegium und auch den Schülern danke", würdigte der Leiter das Resultat. Der Preis war am Wochenende von Bundespräsident Horst Köhler übergeben worden. Gewonnen hat eine Grundschule aus Dortmund, auf den Plätzen zwei bis fünf rangieren ausschließlich Gesamtschulen. Äußerst zufrieden zeigte sich Wilmers auch über das Ergebnis der offiziellen Schulinspektion an der IGS. Für diese hatte die Landesschulbehörde Mitte November drei Inspektoren an die Gesamtschule entsandt. Bei elf von 15 Bewertungskriterien habe die Schule die beste von vier möglichen Notenstufen erteilt bekommen, berichtete der Leiter. Bei drei weiteren Kriterien sei es die zweitbeste Note gewesen. "Damit rangieren wir landesweit bei den Inspektionen ziemlich weit vorne mit", bilanzierte Wilmers.




Anzeige
Anzeige