weather-image
32°
×

Zwei Schwerverletzte aus Bad Nenndorf / Bundesstraße 65 in Richtung Hannover für drei Stunden gesperrt

Schwerer Unfall: Transporter kracht seitlich in Lkw

Wichtringhausen (cap). Bei einem Verkehrsunfall sind gestern Morgen auf der Bundesstraße 65 in Wichtringhausen zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Pendlerverkehr in Richtung Hannover war anschließend stundenlang blockiert.

veröffentlicht am 30.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 07:22 Uhr

Ein 45-jähriger Mann und seine 42-jährige Beifahrerin aus Bad Nenndorf waren laut Polizei gegen 7 Uhr in einem Fiat Ducato auf dem Heimweg. In der Ortsdurchfahrt geriet der unbeladene Transporter nach links in den Gegenverkehr. Der Fahrer eines entgegenkommenden Atego-Lastwagens einer Rodenberger Spedition wich noch nach rechts bis an die Straßenbäume aus. Dadurch verhinderte der 34-Jährige aus Springe, der unverletzt blieb, einen Frontalzusammenstoß.

Der Fiat knallte direkt in den Kofferaufbau des Lastwagens, schleuderte zurück über die Gegenfahrbahn und kam senkrecht zur Fahrbahn und mit den Vorderrädern im Graben zum Stehen. Das Fahrerhaus war komplett aufgerissen, der Fahrer herauskatapultiert worden in den Graben, ein Fuß geriet unter das linke Vorderrad. Die Frau wurde auf dem Beifahrersitz eingeklemmt. Die Feuerwehren rückten mit 41 Einsatzkräften in zwölf Fahrzeugen an, befreiten Fahrer und Beifahrerin. Notärzte aus Stadthagen und Gehrden versorgten die Schwerverletzten.

Der Bad Nenndorfer kam in die Medizinische Hochschule Hannover, die 42-jährige Frau ins Klinikum Gehrden. Der Transporter war laut Polizei vor dem Unfall in der nächtlichen Postverteilung unterwegs. Sie schätzt den Schaden auf 30 000 Euro. Die B 65 wurde für die Rettung und zur Unfallaufnahme für drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige