weather-image
22°
×

"Sehr daneben": SPD-Kritik an falschen Zahlen

Rinteln (crs). SPD-Fraktionsvorsitzender Klaus Wißmann kritisiert das Vorgehen der Interessengemeinschaft gegen die Dimensionen des geplanten Pflegeheims am Seetor. "Mit falschen Zahlen auf Unterschriftenfang zu gehen, ist sehr daneben", empört sich Wißmann über die laut Projektentwickler aufgeblasenen Höhenmaße auf dem Flugblatt der Interessengemeinschaft.

veröffentlicht am 13.10.2008 um 00:00 Uhr

Auch die Forderungen von Antje Rinne (WGS), die Denkmalwürdigkeit der Gebäude zu überprüfen, befremde ihn sehr, so Wißmann: "Ich habe große Zweifel, ob der Erhalt dieser Bruchbude für Rinteln der richtige Weg ist." Das Pflegeheim sei eine vernünftige Idee, die von der SPD-Fraktion befürwortet werde. Zudem vermisse er einen konstruktiven Ansatz der Kritik: "Alternativen habe ich von der Interessengemeinschaft noch nicht gehört."




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige