weather-image
29°
Sportschützen-Kameradschaft begrüßt 76 Spender beim Aderlass

„Sehr gute Teilnehmerzahl“

MEINSEN/WARBER. Die jetzt zum zweiten Mal von der Sportschützen-Kameradschaft Bückeburg-Nord (früher Kyffhäuser-Kameradschaft) zusammen mit dem DRK-Blutspendedienst NSTOP im Haus der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum organisierte Blutspende ist auf eine bemerkenswerte Resonanz gestoßen.

veröffentlicht am 29.12.2017 um 16:29 Uhr

Andreas Paul Schöniger (links) freut sich über die gute Resonanz.
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Andreas Paul Schöniger sprach von einer „sehr guten Teilnehmerzahl“. Der Vorsitzende stellte heraus, dass sich unter den 76 Frauen und Männern zehn überwiegend jüngere Erstspender befanden. Helge Ovesiek (Meinsen) absolvierte seinen 50. Aderlass, René Diekmann (Warber) kam auf jetzt insgesamt 75 Spenden. Die Idee Schönigers, während des Termins Bilder über das alte Bückeburg als Diashow abspielen zu lassen, stieß allgemein auf zustimmenden Anklang. Somit verstrich die Zeit wesentlich schneller und bei manchen Aufnahmen konnte gerätselt werden, welche Straße oder welches Haus zu sehen waren.

Die nächste Blutspende in Meinsen-Warber wird wahrscheinlich wieder am Pfingstwochenende auf die Beine gestellt werden. bus

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare