weather-image
Fußball-Wettbewerb der Adolfiner / "Habemus Paprika" will schocken

Sekunden vor dem Schlusspfiff: "Ghettokickers" gewinnen Turnier

Bückeburg (hn). Spannende Zweikämpfe hat das 20. Winter-Fußball-Turnier der Oberstufe des Gymnasiums Adolfinum geboten, das am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Kreissporthalle stattfand. 15 Mannschaften der Jahrgänge 12 und 13, sowie eine Mannschaft des Jahrgangs elf boten ein Turnier, bei dem sich die Teams nichts schenkten.

veröffentlicht am 27.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Sportlehrer Eberhard Engler, der die Veranstaltung organisiert hatte, führte mit musikalischer Unterstützung von "DJ Klette" durch die Spiele. "Ihr bewegt euch am Rande der Zensur", rief er den Spielern von "Habemus Paprika" zu. Mit einem Holzkreuz auf den Schultern und von einer Peitsche getrieben, waren die Schüler als Passionszug in die Turnhalle eingezogen. Neben solch spektakulären Verkleidungen boten die Adolfiner natürlich auch ein hohes Maß an spielerischem Können. Der Höhepunkt für die Schüler war das Spiel der Lehrermannschaft gegen die Schülerauswahl des 13. Jahrgangs. In einem spannenden Spiel zeigten die Lehrer, dass sie neben Noten auch Tore austeilen können, doch am Ende mussten sie sich mit einer 4:1-Niederlage geschlagen geben. Das Finale bestritten die Mannschaften "Ghettokickers" und "Royal Flush". In den letzten Sekunden konnten die Ghettokickers den Sieg mit einem Tor für sich verbuchen, so dass es zum Schluss 2:1 stand. Torschützenkönig Nils Wömpke bekam für seine erzielten Tore einen Fußball von Engler überreicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare