weather-image
12°
×

Selbst ist der Lkw-Fahrer

Die neue Siedlung um den Falken- und Wachtelweg in Exten ist optimal verkehrsberuhigt. Die verschlungenen Straßen verhindern zuverlässig, dass zu schnell gefahren wird. Die Kreisel sind eng, mit Holzpfosten bestückt. Für Pkw-Fahrer kein Problem, für einen Lkw schon. Wer dann noch einen Anhänger hinter dem Wagen hat, gerät ins Grübeln. Fahrer und Beifahrer eines solchen Gespannes stiegen jüngst aus, besichtigten die Lage und machten sich schlichtweg daran, die Holzpfähle herauszuziehen, um den Wendekreis zu optimieren. Und staunten: Dafür brauchte es keinen großen Kraftaufwand. Woraus man schließen kann: Sie waren wohl nicht die Ersten, die sich so den Weg freigemacht haben. wm

veröffentlicht am 06.08.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:37 Uhr




Anzeige
Anzeige