weather-image
11°
×

Staffeleinteilung für die schaumburger Mannschaften / VfL Bad Nenndorf von der Landkarte verschwunden

SG Hohnhorst/Haste klassenhöchstes Team

Handball (peb). Nach der Eingliederung des VfL Bad Nenndorf in die HSG Schaumburg-Nord ist ein Traditionsverein von der Handball-Landkarte in Schaumburg verschwunden. Klassenhöchste Mannschaft in Schaumburg bleibt das Männerteam der SG Hohnhorst/Haste in der Oberliga.

veröffentlicht am 08.07.2008 um 00:00 Uhr

Auch der MTV Obernkirchen ist in der Verbandsliga der Männer der einzige schaumburger Vertreter. In der Landesliga der Freuen und Männer gehen jeweils zwei heimische Vertreter in die Punktspielrunde. Die Staffeleinteilung in der Saison 2008/09: Oberliga Männer: TSV Burgdorf II, MTV Großenheidorn, TV Stadtoldendorf, SG Hohnhorst/Haste, TV Eiche Dingelbe, TSV Barsinghausen, TSG Emmerthal, HG Rosdorf-Grone, MTV Celle, HF Springe, HSG Northeim, MTV Vorsfelde, Lehrter SV, TuS Altwarmbüchen, TS Großburgwedel, MTV Eyendorf. Verbandsliga Männer: HSG Heidmark, TuS Bergen, SV Alfeld, MTV Braunschweig, HSG Plesse-Hardenberg, SG Zweidorf/Bortfeld, TV Schneverdingen, AV Aue Liebenau, HF Helmstedt-Büddenstedt, TuS Himmelsthür, MTV Obernkirchen, TC Schöningen, VfL Wittingen, SGH Rosengarten. Landesliga Männer: HSG Nienburg, MTV Herrenhausen, HSG Langenhagen, TSV Anderten II, VfL Hameln II, TSV Barsinghausen II, HSG Laatzen-Rethen, SV Bad Salzdetfurth, SV Söhre, TVE Sehnde, HSG Schaumburg-Nord, TB Stöcken, TuS Vinnhorst, VfL Stadthagen. WSL-Oberliga Männer: HF Aerzen, MTV Harsum, TSV Eystrup, TSG Emmerthal II, TV Eiche Dingelbe II, SG Ost Himstedt/Bettrum, HSG Schaumburg-Nord II, TV Stadtoldendorf II, HSG Exten/Rinteln, SV Alfeld II, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf, MTV Rohrsen, HSG Idensen/Wunstorf, MTV Großenheidorn II, TV Garmissen/Ahstedt. Landesliga Frauen: HSG Wennigsen/Gehrden, HSG Langenhagen, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf, SV Aue Liebenau, SG Ost Himstedt/Bettrum, HS Bückeburg, HSG Laatzen-Rethen, TuS Altwarmbüchen, SG Misburg, DJK Hildesheim, TSG Emmerthal, TSV Burgdorf. WSL-Oberliga Frauen: HSG Nienburg, HSG Lügde-Bad Pyrmont, SV Warmsen, HSG Schaumburg-Nord, MTV Auhagen, SV Aue Liebenau II, HF Aerzen, TC Hameln, VfL Stadthagen, MTV Elze, HSG Exten/Rinteln, SV Alfeld. Landesliga männlich A-Jugend: GIW Meerhandball II, Eintracht Hildesheim II, Hannover Handball, TSG Emmerthal, VfL Hameln, TVE Sehnde, MTV Herrenhausen, JSG Garmissen/Dingelbe, JSG Nordschaumburg, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf. Landesliga männliche B-Jugend: TSV Burgdorf II, Eintracht Hildesheim II, HSC Hannover, HF Springe, GW Himmelsthür, TVE Sehnde, JSG Garmissen/Dingelbe, TSV Anderten II, TSV Barsinghausen, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf. Landesliga männliche C-Jugend: TSV Burgdorf, GIW Meerhandball, TuS Empelde, TuS Bothfeld, GW Himmelsthür, JSG Nordschaumburg, TSV Anderten, Lehrter SV, TSV Barsinghausen, Eintracht Hildesheim. Landesliga weibliche A-Jugend: HSG Wennigsen/Gehrden, HSG Nienburg, TSG Emmerthal, SC Germania List, GIW Meerhandball, TSV Neustadt, JSG Nordschaumburg, TC Hameln, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf. Landesliga weibliche B-Jugend: TuS Vinnhorst, GW Himmelsthür, TuS Empelde, HSG Badenstedt, TSV Neustadt, TSG Emmerthal, SC Germania List, TVE Sehnde, JSG Garmissen/Dingelbe, HSG Fuhlen-Hessisch-Oldendorf.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige