weather-image
21°
×

Schweres Nachholspiel beim TSV Havelse II

SG Lauenhagen in der Bezirksliga unter Zugzwang

Frauenfußball (pm). Zwei Spieltage in Serie hat die SG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl/Liekwegen das Geschehen in der Bezirksliga als Zuschauer beobachtet. Ein spielfreies Wochenende und eine Mannschaftsfahrt nach England brachten diese Aussetzer mit sich. Inzwischen ist das Team von Trainer Dietmar Arndt auf einen Abstiegsplatz abgerutscht und sieht sich schon vor der Winterpause unter Zugzwang.

veröffentlicht am 22.10.2008 um 00:00 Uhr

Völlig überraschend kam am Sonnabend der 4:2-Erfolg des Tabellennachbarn FC Hachetal gegen den Tabellenzweiten TV Stuhr. Einerseits hat die SG Lauenhagen nun sogar drei Zähler Rückstand auf Hachetal, anderseits zeigt dieses Ergebnis, dass auch in der Bezirksliga große Überraschungen nicht unmöglich sind. Diese Erkenntnis will sich auch die SG auf die Fahnen schreiben, wenn sie heute (19.30 Uhr) zum Nachholspiel beim Tabellenführer TSV Havelse II antreten muss. Von der Papierform, ist zwar nicht mit einem Erfolgserlebnis gegen die bislang verlustpunktfreien Garbsenerinnen zu rechnen, je länger die SG dem Favoriten das Leben jedoch schwer, macht, umso größer kann das Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben werden. Und ungefährlich waren die Lauenhägerinnen, gerade über ihre schnellen Spitzen Melissa Otto und Annika Ebbighausen schließlich auch nicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige