weather-image
27°
×

Sichtproblem bei Sonne

Bad Nenndorf. Der Behinderten- und Seniorenbeirat der Samtgemeinde Nenndorf sorgt sich um die künftige ärztliche Versorgung der Kurstadt. Ferner stört die Interessenvertreter älterer und behinderter Bürger, dass am Fahrkartenautomat in Bad Nenndorf zeitweise schlechte Sicht herrscht.

veröffentlicht am 24.02.2016 um 15:12 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:34 Uhr

Sowohl die Hautärztin als auch der Augenarzt in Bad Nenndorf dürften in nicht allzu ferner Zukunft aufhören zu praktizieren, sagte Elisabeth Wegner. Sie höre zudem immer wieder, dass bei beiden Medizinern extrem lange Wartezeiten bei Terminanfragen in Kauf zu nehmen sind. „Und wir sind schließlich ein Kurort“, betonte Wegner.

Ein „gewisses Ärzte-Angebot“ sollte es da schon geben. Bereits mehrfach war im Beirat ein zweiter Augenarzt gefordert worden. Die Anzahl der Praxen niedergelassener Mediziner pro Kommune wird von der Kassenärztlichen Vereinigung vorgegeben.

Der Fahrkartenautomat am Bahnhof Bad Nenndorf stellt vor allem bei starker Sonneneinstrahlung ein Problem dar. Dann sei das Display nicht zu lesen, weil ein Sonnenschutz fehlt. Das Gerät könnte umgedreht werden, dann wäre der Automat auch gleich besser überdacht.

Wilfried Koch hat deshalb bereits eine Stelle der Deutschen Bahn in Hamburg angeschrieben. Eine Antwort stehe noch aus. Im Inneren des Wartehäuschens am Bad Nenndorfer Bahnsteig war bereits einmal ein Automat postiert worden, dies ist noch an baulichen Vorrichtungen zu erkennen. gus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige