weather-image
20°
×

Sie ist eben doch ein „armer Hund“

Meine Hündin hat ein großes Problem. Aber dazu muss ich etwas ausholen: Als ich sie bekam, brachte sie einen dreckigen gelben Ball mit grünem Schriftzug mit, ganz normal groß, mit dem sie so lange mit Begeisterung gespielt hat, bis sie endlich schaffte, die Luft rauszulassen, und ihn in seine Einzelteile zu zerlegen. Bälle haben wir genug, aber damit spielt sie nicht. Egal wie bunt er auch ist. Gelb mit Grün muss er eben sein. Diese Bälle sieht man dauernd in irgendeinem Garten oder Kinderzimmer, deshalb wollte ich ihn einfach so in dem dazugehörigen Geschäft kaufen. Kann man nicht, die sind zu Werbezwecken gedacht. Aber wie erkläre ich das meinem Hund? Ich fürchte, sie wird sich entscheiden müssen: Anderes Modell oder weiter mit Plastikfetzen spielen. blc

veröffentlicht am 24.09.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:34 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige