weather-image
11°
×

Auszubildende aus Gast- und Hotelgewerbe feiern Freisprechung

„Sie sind dafür geboren“

Hameln. Diesem Moment hatten die 47 Prüflinge entgegengefiebert. Die Freude war groß, als sie ihre Zeugnisse in den Händen hielten. Ihre Gäste hatten sie mit einer umfangreichen und vielfältigen Auswahl an Finger-Food-Spezialitäten und einem erfrischenden Cocktail begrüßt. Bei einem Gang durch die Hotelküche, in der die Leckereien aufgebaut waren, konnten sich alle Teilnehmer von der optischen und geschmacklichen Qualität der Delikatessen überzeugen.

veröffentlicht am 23.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:09 Uhr

Autor:

In Anwesenheit von Bürgermeisterin Ursula Wehrmann, des Geschäftsführers der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, Harald Wanger, der Hamelner Dehoga-Vorsitzenden Gabriele Güse und Schulleiterin Gisela Grimme fand im Forum der Schule die feierliche Freisprechung statt. Ausgebildet wurden sie als Fachleute des Gast- und Hotelgewerbes. Nach den Grußworten der Ehrengäste übergaben die Vorsitzenden der jeweiligen IHK-Prüfungsausschüsse die Zeugnisse an die Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche und Fachpraktiker in der Küche.

In der Elisabeth-Selbert-Schule hatten sie dazu die theoretischen Kenntnisse erworben. In Ausbildungsbetrieben konnten sie praktische Erfahrungen sammeln. „Eure Ergebnisse zeigen, dass alles gut gegangen ist“, lobte Rainer Stiewe, der Abteilungsleiter des Ernährungsgewerbes der Schule seine nun ehemaligen Schüler. „Ihr hattet ein Ziel vor Augen und es ist Euch gelungen, dieses zu erreichen.“ „Jeder von Ihnen kennt bestimmt Paris Hilton“, vermutete Gabriele Güse vom Dehoga Bezirksverband Hannover, „dabei gibt es zwischen ihr und Ihnen einen entscheidenden Unterschied: Die Hotelerbin wurde in die Branche hineingeboren, Sie hingegen wurden für das Hotel- und Gastronomiegewerbe geboren.“ Diesen Verdienst der 47 jungen Menschen hob auch die Schulleiterin Gisela Grimme hervor: „Es ist Ihr Ehrentag; ab jetzt haben Sie es in der Hand“, sagte sie. Ebenso belobigend dankten die nun ehemaligen Auszubildenden ihren Lehrkräften und Ausbildungsbetrieben mit den frischen kulinarischen Köstlichkeiten und mit netten Worten.




Anzeige
Anzeige