weather-image
Schüler erarbeiten Vorschläge zur Umgestaltung / Erster Abschnitt soll bis Juni fertig sein / Sponsoren werden gesucht

Silixens Schulhof erwacht aus seinem Dornröschenschlaf

Silixen (who). Der Schulhof der Silixer Grundschule wird bald nicht mehr wiederzuerkennen sein. So hat es sich das Kollegium seit einiger Zeit vorgenommen und zusammen mit den Schülern der dritten und vierten Klassen sowie dem angehenden Landschafts- und Gartenbauer Jens Esselmann geplant.

veröffentlicht am 27.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Der Plan ist fertig, zeigen Silixens Schulrektorin Christina Woj

"Eine Schule, die die Bedürfnisse ihrer Schülerinnen und Schüler ernst nimmt, muss heute gleichermaßen Lern- und Lebensraum sein", erklärt Christina Wojahn. Die Schulleiterin hat die Planungen zusammen mit ihrer Konrektorin Kirsten Pielsticker der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Sommer sei es konkret an die Planungen gegangen, berichten die Lehrerinnen. Ausgangsbasis sei gewesen, ein umfangreiches Bewegungsangebot für Pausen, Betreuungszeiten und offenen Ganztag zu schaffen. Hintergrund sei das Wissen: Kinder brauchen vielseitige Bewegungsmöglichkeiten vor und nach den Unterrichtszeiten und während der Pausen, um erfolgreich lernen zu können. Kinder, die über ein adäquates Freizeitangebot verfügten, seien deutlich ausgeglichener. Mit Jens Esselmann aus Asendorf hatte das Kollegium bereits in diesem Frühjahr professionelle Unterstützung bekommen. "Ein echter Glücksfall für uns", meint Christina Wojahn. Esselmann stehe kurz vor dem Abschluss seines Studiums und schreibe gerade an seiner Diplomarbeit mit dem Titel: "Naturnahe Schulhofgestaltung". Darüber hinaus habe er bereits für ein Essener Planungsbüro einen kompletten Schulhof in Iserlohn gestaltet. Der angehende Landschaftsplaner hat für die Neugestaltung des Silixer Schulgeländes von Anfang an auf die Kooperation mit Lehrern, Eltern und Schülern sowie der Gemeindeverwaltung gesetzt. Ziel der eigens gebildeten Arbeitsgruppe war es, die großen freien Flächen für die Bedürfnisse der Grundschüler umzugestalten und dabei vorhandene Spielgeräte und Gestaltungselemente einzubinden. "Esselmann hat vor allem auch die Kinder an der Gestaltung beteiligt und wir haben festgestellt, dass wir damit eine höhere Akzeptanz erreichen und sicher auch einen pfleglichen Umgang mit den neuen Anlagen", berichtet Kirsten Pielsticker. Eine breit angelegte Umfrage zu den Wünschen der Kinder für die Pausen habe weitere Aspekte für die Planungen erbracht. Ebenso die Schüler-Projektgruppe, die Fotos währendder Pausen gemacht und konkrete Modelle eines umgestalteten Schulhofs ausgearbeitet habe. Künftig sollen Schulhof und Grünbereich zum belebten gegliederten Raum werden mit zahlreichen Bewegungs- und Rückzugsmöglichkeiten. Ein Irrgarten aus Ligustersträuchern, Malwände, Sitz- und Balancierzäune sollen dazu gehören. Und natürlich eine Fläche zum Fußballspielen, mit Toren und Begrenzungen aus Bäumen und Büschen. Die praktischen Arbeiten wie den Zusammenbau der Geräte will der Planer zusammen mit Eltern und Unterstützung von Mitarbeitern der Gemeinde Extertal und in Eigenregie ausführen. Etwa 8000 bis 10 000 Euro werden die Geräte kosten, die zunächst gebraucht werden, erklärt Rektorin Wojahn. Die Summe für den ersten Abschnitt soll aus Fördergeldern für den offenen Ganztag sowie Mitteln des Schulträgers beschafft werden. In diesem Zusammenhang erhofft sich die Schulleitung Unterstützung von Sponsoren wie ortsansässigen Firmen. Dabei seien auch Sachspenden willkommen, die via Internet versteigert werden sollen. Die Schulleitung will das Projekt auf mehreren Wegen derÖffentlichkeit vorstellen. Dazu gehört auch die Schauwand in der Pausenhalle, die über die Zwischenergebnisse des Projektverlaufs und der angestrebten Internet-Versteigerungen informieren soll. Das Sonderkonto für Geldspenden bei der Sparkasse Lemgo: Kontonummer 2 702 630, BLZ 482 501 10. Nach den Weihnachtsferien gibt das Schulsekretariat vormittags Auskunft unter (05751) 21 85.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare