weather-image

Rechnungshof moniert: Piloten trotz zu weniger Flugstunden "uneingeschränkt einsatzfähig" gemeldet

Sind die Heeresflieger nur bedingt einsatzfähig?

Bückeburg. Die Heeresflieger haben es erneut in den Jahresbericht des Bundesrechnungshofes geschafft. Bei der jährlichen Vorlage der "Bemerkungen" kritisierte der Rechnungshof: "Entgegen den Vorgaben des Generals der Heeresflieger haben Einsatzverbände des Heeres ihren Hubschrauberpiloten die Einsatzbefähigungsstufe ,uneingeschränkt einsatzfähig' (combat ready) zuerkannt, obwohl die dazu notwendigen Mindestflugstunden teilweise erheblich unterschritten wurden. Dies änderte sich auch nicht, als die Vorgaben erhöht und gleichzeitig verschärft wurden." Der Rat der Bundesrechnungsprüfer: Derartige Abweichungen könnten vermieden werden, wenn beim Heer - wie bereits bei der Luftwaffe - die Zuständigkeiten für die Weiterbildungsvorgaben und für deren Überwachung zusammengeführt würden.

veröffentlicht am 13.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Richard Bolz
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige