weather-image

Sparkasse: Sitzung fällt aus

veröffentlicht am 05.09.2016 um 16:26 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:01 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Sitzung sollte für den verstorbenen Kreistagsabgeordneten Friedrich Wilharm ein Nachfolger für den Verwaltungsrat der Sparkasse gewählt werden.

Die Absage der Sitzung ist der bevorstehenden Kreistagswahl am kommenden Sonntag geschuldet. Turnusmäßig lag das Vorschlagsrecht für den Verwaltungsratssitz bei der CDU-Kreistagsfraktion. Diese hatte Gunther Feuerbach für den Posten vorgeschlagen. Dagegen hatte sich allerdings vor allem in der WGS Wiederstand formiert, da vor allem der Kreistagsabgeordnete Heinrich Sasse die Qualifikation Feuerbachs als Verwaltungsrat anzweifelt, da dieser im Aufsichtsrat der Erlebniswelt Renaissance gesessen hatte, deren Geschäftstätigkeit in einer veritablen Pleite endete. Wie berichtet hatte der Kommunale Schadensausgleich (KSA) für das Verhalten der kommunalen Aufsichtsratsvertreter zur Abwendung einer Klage 990 000 Euro an den Konkursverwalter der Erlebniswelt gezahlt.

Vor dem Wahlsonntag sollte diese brisante Personalie nicht hochkochen, so dass die Ergänzungswahl für den Verwaltungsrat vorerst verschoben wurde. Vermutlich wird sich erst der neue Kreistag, mit der Neubesetzung beschäftigen. SR




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare