weather-image
18°

Wahlkampf: Der Ton wird rauer / Bethge: "Falsches Signal"

SPD: "Held kostet 70000 Euro im Jahr - für das Auetal ein teurer Spaß"

Auetal (rnk). Die SPD schlägt im Bürgermeisterwahlkampf härte Töne an: 70 000 Euro koste es die Gemeinde jährlich, wenn Siegbert Held von der Wählergemeinschaft gewählt werden und dann Chef im Rathaus werden würde - und nicht Thomas Priemer von der SPD, rechnet Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Bethge in einer Pressemitteilung vor.

veröffentlicht am 20.07.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige