weather-image
×

Unternehmen stellt Geschäftsbetrieb ein / Viele Mitarbeiter haben schon neue Jobs

Spedition Bruns ist Geschichte

Stadthagen (aw). Spätestens Ende August ist endgültig Schluss. „Dann werden wir hier ohne großes Getöse einfach die Tür zumachen“, erklärte Geschäftsführerin Anna Bruns zur Schließung der Spedition Bruns. Zum 31. Juli hat das Unternehmen nach Angaben von Insolvenzverwalter Stephan Höltershinken den Geschäftsbetrieb eingestellt. „Im Moment sind wir dabei, die Halle zu leeren“, so Bruns. Das werde bis Ende des Monats abgeschlossen sein.

veröffentlicht am 09.08.2012 um 19:01 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 18:06 Uhr

Noch im Mai dieses Jahres war Höltershinken voller Hoffnung gewesen, da eine polnische Firma das Stadthäger Unternehmen kaufen wollte (wir berichteten). Dieser Käufer ist jedoch nach Angaben des Insolvenzverwalters abgesprungen. Ein weiteres polnisches Unternehmen, das wie schon das vorherige über einen Berliner Vermittler auf die Spedition aufmerksam geworden war, wollte die Firma zwar kaufen, konnte jedoch keine feste Finanzierungszusage geben. Daraufhin habe man, so Höltershinken, „die Reißleine gezogen“ und die Verhandlungen für gescheitert erklärt.

Von dem Aus für die Spedition sind insgesamt 41 Mitarbeiter betroffen. Allerdings haben 30 von ihnen nach den Worten des Insolvenzverwalters bereits neue Arbeitsstellen gefunden – inklusive der Geschäftsführerin, die der Branche nach eigenen Angaben treu bleiben will.

Das restliche Eigentum der Firma soll verkauft werden. Für das Gebäude an der Industriestraße gibt es nach Angaben Höltershinkens bereits einen Interessenten. Namen wollte der Insolvenzverwalter allerdings noch nicht nennen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige