weather-image

Fälle von 2013 und 2014

«Spiegel»: Neue Parteispendenaffäre bei der AfD

Berlin (dpa) - Die AfD muss sich laut «Spiegel» mit einer neuen Parteispendenaffäre auseinandersetzen. Nach internen Buchhaltungsunterlagen, die ihm und der Schweizer Wochenzeitung «WOZ» vorlägen, habe die AfD 2013 und 2014 mehrfach gegen das Parteiengesetz verstoßen, schreibt das Magazin.

veröffentlicht am 29.11.2019 um 13:30 Uhr
aktualisiert am 03.12.2019 um 15:40 Uhr

Die AfD soll in ihrer Gründungszeit auch eine schwarze Kasse für Wahlkampfaktivitäten ausgewählter Gliederungen und des damaligen Co-Vorsitzenden Konrad Adam (Bild) genutzt haben. Foto: Federico Gambarini/dpa



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige