weather-image
15°
×

JSG Rinteln/Engern schlägt PSV Hildesheim / VfR Evesen spielt gegen BW Neuhof 2:2

Spiel auf ein Tor, aber nur 3:1-Sieg für Rinne-Elf

Jugendfußball (gk). In einer ausgeglichenen Partie kamen die A-Junioren des VfL Bückeburg in der Niedersachsenliga zu einem 2:2-Unentschieden gegen die VSK Osterholz-Scharmbeck.

veröffentlicht am 05.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

A-Junioren-Niedersachsenliga: VfL Bückeburg - VSK Osterholz-Scharmbeck 2:2. Das Spielgeschehen in dieser Begegnung spielte sichüberwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab, denn es gab nur wenige klare Möglichkeiten für beide Seiten. Das Spiel wurde auch geprägt von zahlreichen Ballverlusten, so dass ganz selten gute Kombinationszüge zu sehen waren. Als ein VfL-Angriff in der 34. Minute von der VSK-Deckung abgefangen wurde, führte der Konter zum 1:0 durch Tobias Prigge. Das Spiel in den Reihen der Thürnau-Elf wurde im zweiten Durchgang durch die Einwechselung von Buruk besser. Nach einen Steilpass in den Gästestrafraum gelang Burak Buruk in der 52. Minute mit einem Flachschuss das 1:1. Auf der Gegenseite prallte ein Freistoß von Prigge (54.) von der Unterkante der Querlatte ins Feld zurück. Als sich nach einer Stunde erneut Schwächen in der Bückeburger Abwehr auftaten, nutzte Ismail Tasyer die Chance zum 1:2. Das verdiente Remis gelang den Residenzlern erst in der Nachspielzeit, als Dennis Peter die Kugel nach einem weiten Flankenball und einer Kopfballvorlage von Korkmazyigit zum 2:2-Endstand einschoss. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Rinteln/Engern - PSV Hildesheim 3:1. Schon in den ersten 45 Minuten besaßen die Rinne-Schützlinge die höheren Spielanteile. Sie waren tonangebend und erspielten sich zahlreiche klare Tormöglichkeiten, doch der JSG fehlte in der Sturmmitte ein "Knipser". Dagegen führte der erste Angriff der Hildesheimer in der 40. Minute durch Konrad Kniese zur 1:0-Führung. In der43. Minute der erste Treffer für die Weserstädter: Der Linksschuss von Daniel Boateng schlug aus 16 Metern zum 1:1-Pausenstand ein. Auch in der zweiten Hälfte stellten die Rintelner das bessere Team. In der 52. Minute gelang Daniel Boateng nach einem Eckstoß von Yeni das 2:1. Nach der Führung vergab die JSG wieder einmal beste Möglichkeiten. Die Entscheidung fiel in der 80. Minute, denn nach einem Pfostenschuss von Sasse staubte Malte Köppe zum 3:1-Endstand ab. A-Junioren-Bezirksliga: VfR Evesen - BW Neuhof 2:2. Die Friedrichs-Elf war in den ersten Minuten noch nicht auf dem Platz. Die Blau-Weißen nutzten diese Phase zu zwei Treffern. In der 6. Minute schlug ein Kopfball zum 1:0 im Torwinkel ein. Als dem VfR-Schlussmann Förster zwei Minuten später ein Foulspiel an einem Neuhofer Spieler unterlief, zeigte der Referee auf den Punkt - der Strafstoß landete zum 2:0 im Netz. Nach dieser schnellen Führung ließen die Gäste die Rot-Weißen ins Spiel kommen. Gegen den überheblich aufspielenden Spitzenreiter kamen die Eveser in der 24. Minute zum Anschlusstreffer, als Alexander Schröder nach Vorarbeit von Schmalkoch zum 1:2-Pausenstand einschoss. Schon in der 48. Minute erzielte derVfR den 2:2-Ausgleich, als Schröder das Leder nach einem Freistoß von Reese am Keeper vorbei ins Netz spitzelte. Das weitere Geschehen auf dem Platz spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Haßbergen - JSG Niedernwöhren/Enzen 0:5 Spielabbruch. Der Tabellenletzte präsentierte sich als schlechter Verlierer. Nach dem die JSG Niedernwöhren/Enzen das 5:0 erzielt hatte, rasteten die Haßberger Spieler völlig aus. Schon vorher wurde im Rücken des Schiedsrichters beleidigt, getreten, geschlagen und gespuckt. Die Führing-Truppe musste um die Gesundheit fürchten. Der Gastgeber kassierte drei Rote Karten. Danach bat der Kapitän der JSG Haßbergen/Drakenburg um den Spielabbruch. Der Schiedsrichter erklärte beiden Trainern, dass er für die Sicherheit der Spieler der JSG Enzen/Niedernwöhren nicht mehr garantieren könne. Äußerst betrüblich bei diesen ganzen Vorgängen ist das Verhalten des Trainers der Heimmannschaft, der nicht einmal Eingriff, sondern sich und seine Mannschaft nur benachteiligt sah. Die Tore für die JSG schossen Fakhri Salih, Jan Mark Heine (2), Steffen Führing und Björn Möller.




Anzeige
Anzeige