weather-image
„BeNeR1“ und Kevin Schiffer verschönern Parkpalette

Springbock statt Schmiererei

veröffentlicht am 16.09.2016 um 20:34 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

270_0900_13842_bmalerf1_1709.jpg

Autor:

von Raimund Cremers

Im Rahmen der „Langen Nacht der Kultur“ hat Graffiti-Künstler Patrik Wolters alias „BeNeR1“ wieder zu seinen Spraydosen gegriffen und dem Schandfleck den Garaus gemacht. Mit dabei war sein Freund und Graffiti-Künstler Kevin Schiffer aus Südafrika. Und afrikanisch sind die Motive des neuen Kunstwerks: Ein Gepard, der zwei Springböcke jagt – die Nationaltiere Südafrikas. Durch die Rundung der Wand erschließt sich dem Betrachter erst beim Vorbeigehen oder -fahren das komplette Motiv. „Ein witziges Spiel“ so Patrik Wolters. Wenn genügend Zeit ist, kommt noch ein dritter Springbock dazu. BeNeR1“ hat in Bückeburg schon die Passage zum Dr.-Witte-Platz oder die Bahnhofsunterführung mit Graffiti-Kunst veredelt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare