weather-image
25°
×

Spritztour endet am Georgschacht

Stadthagen. Für vier junge Menschen aus Schleswig-Holstein endete eine Spritztour unsanft am Georgschacht. Am späten Freitagabend erhielt die Polizei aus der Bevölkerung Hinweise auf ein auffälliges Auto. Die Kontrolle ergab, dass das Kennzeichen im Polizei-Computer als gestohlen registriert war. Die vier Insassen hatten sich nach Polizeiangaben aber mit dem Fahrzeug bereits auf die Flucht begeben. Auf der Bundesstraße 65 in Richtung Stadthagen entdeckten die Beamten den Wagen wieder. Der Fahrer ignorierte jedoch das Stoppzeichen, die Polizei zog daraufhin weitere Kräfte hinzu.

veröffentlicht am 20.10.2008 um 00:00 Uhr

Die Fahrt endete nach einigen "Haken" im Bereich des Georgschachts. Dort verließen die Insassen fluchtartig den Wagen in alle Richtungen. Zwei von ihnen konnten in einem Maisfeld gestellt werden. Von den zwei weiteren fehlt trotz intensiver Suche jede Spur. Die Personalien der Flüchtigen aus Schleswig-Holstein sind der Polizei jedoch bekannt. An der Fahndung waren Einsatzkräfte aus Stadthagen, Bückeburg, Bad Nenndorf, Hundeführer aus Nienburg und Hameln sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt. Die Festgenommenen, eine 17-jährige aus Heide und ein 19-jähriger aus Kiel, wurden gestern aus dem Gewahrsam entlassen. Erste polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen den Wagen für eine "Spritztour" entwendet hatten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige