weather-image
12°
×

CD mit spannendem Hörspiel für Kinder vorgestellt / Am morgigen Sonntag Verlosung

Spürnasen ermitteln im Schaumburger Land

Bückeburg (rc). "Wir sind keinem verschwundenen Goldschatz auf der Spur", lachen sich Inken Weber alias Claudia, Magnus Mahlzahn alias Berni und Robin Bohnenberg alias Torbjörn geheimnisvoll einen ins Fäustchen. Aber welchem Geheimnis sie auf der Spur sind, wollen die "Schaumburger Spürnasen" auch auf mehrfache Nachfrage während der Pressekonferenz nicht verraten; genauso wenig wie Contrapunkt-Chef Frank Suchland oder Autor Torben Schmidt oder Tonmeister Oliver Hartmann: "Ihr solltet die CD schon hören", raten sie.

veröffentlicht am 02.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

"Die Schaumburger Spürnasen und ihr erster Fall" ist das erste "Edutainment"-Hörspiel, dass im Verlag von Frank Suchland erscheint, Suchland selbst fungiert auf der CD als Erzähler, das eingangs erwähnte Trio spricht die Schaumburger Spürnasen. "Hat viel Spaß gemacht" sagen die drei im Gespräch. "Spontane Lustigkeit" fällt Magnus Malzahn ein. "Man wird schon ein bisschen informiert", gibt Inken Weber einen weiteren Kaufanreiz. "Meinen Namen finde ich ganz schön blöd," meint dagegen Robin "Torbjörn" Bohnenberg. Während Inken und Robin aus Kathrinhagen stammen wohnt Magnus in Eschede. Er hatte sich als Sieger von Vorlesewettbewerben als Sprecher beworben. Dabei war die Aufnahmesituation nicht so, wie es sich der Hörer gemeinhin vorstellt. Alle drei waren nicht gemeinsam im Studio, sondern einzeln, sahen sich auf der Pressekonferenz das erste Mal live. Im Studio lasen sie ihre Textteile vor, erst später mixte Oliver Hartmann (er spricht auch noch den Kristian Kuhl) das Ganze zu dem Hörspiel zusammen. Gut eineinhalb Wochen war Hartmann mit Mikro und Aufnahmegerät auf Schaumburgs Straßen, Wegen und in Wäldern unterwegs, um die Hintergrundgeräusche aufzunehmen. Die Idee und das Buch zu dem Hörspiel stammen aus dem Kopf und der Feder Torben Schmidts, der auf der CD den Stefan Streife spricht. Bei den Ferienspielen im Auetal sei er auf der Suche nach einer Aktion gewesen. "Ich wollte etwas anderes machen, Geschichte und regionale Identität vermitteln." Als er die Idee hatte, setzte er sich hin, schrieb ein Script, entwarf ein Drehbuch, machte die Ferienspaßaktion. Später ließ er das Drehbuch von Kindern lesen und aufnehmen, brannte eine Demo-CD. Und als er diese CD Frank Suchland vorspielte, war der gleich hellauf begeistert. "Da kann man mehr draus machen." Also schnappte sich Suchland die CD und ging auf Sponsorensuche. Sparkasse Schaumburg und Kulturstiftung der Schaumburger Landschaft bissen an - gerade auch weil das Hörspiel in Schaumburg spielt und quasi nebenbei viel Wissenswertes über die Region vermittelt: Unterhaltung und Erziehung in einem, also "Edutainment". Die Illustrationen stammen aus der Feder von Kristina Malzahn. Was passiert nun in der Geschichte? In den Sommerferien fällt den drei dicken Freunden ein geheimnisvolles Rätsel in die Hände, dessen Lösung in der Vergangenheit ihrer Heimat liegt. Also schwingen sich die Drei auf ihre Räder und begeben sich auf die Spur. So viel sei verraten: Die Schaumburg, die Grab-Pyramide des Grafen Wilhelm im Schaumburger Wald und auch das Mausoleum spielen eine Rolle... Erhältlich ist die Hörbuch-CD in allen Schaumburger Buchhandlungen und einigen Schreibwarengeschäften. Weitere Infos und die Möglichkeit zum Download unter "www.contrapunkt.org". Drei Kindern können wir bei Lösung des Geheimnisses helfen. Am morgigen Sonntag, 3. Dezember, Punkt 12 Uhr verschenken wir je ein Exemplar der CD an diejenigen, die unter Telefon (0 57 22) 50 53 durchkommen.




Anzeige
Anzeige