weather-image
25°
×

St. Sturmius: Drei Jahre Bauphase abgeschlossen

Rinteln. Mit den letzten Arbeiten am Turmportal der katholischen Kirche St. Sturmius hat heute eine lange Bauphase ihren Abschluss gefunden: Rund 320.000 Euro sind in den vergangenen drei Jahren in die bauliche Erneuerung der 1888 errichteten Sandsteinkirche geflossen.

veröffentlicht am 07.08.2009 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Rinteln. Mit den letzten Arbeiten am Turmportal der katholischen Kirche St. Sturmius hat heute eine lange Bauphase ihren Abschluss gefunden: Rund 320.000 Euro sind in den vergangenen drei Jahren in die bauliche Erneuerung der 1888 errichteten Sandsteinkirche geflossen.
 In vier Bauabschnitten hat die Gemeinde seit August 2006 ihr Gotteshaus auf Vordermann gebracht: Der Einbau einer neuen Heizung, die Erneuerung des Fußbodens im Bereich der Altäre, eine neue Kirchenraumbeleuchtung und die Gestaltung eines behindertengerechten Zugangs sind zentrale Projekte der vier Bauphasen mit insgesamt rund 14 Monaten Dauer gewesen. Finanziert worden sind die Bauarbeiten unter anderem von der Gemeinde, vom Bischöflichen Generalvikariat, vom Bonifatiuswerk und vom Förderkreis St. Sturmius.

Auch im Inneren der Kirche hat sich einiges geändert: Der Tabernakel ist vom Hauptaltar in das nördliche Seitenschiff umgesetzt worden, die Statue der „Schmerzhaften Mutter“ ist in den hinteren Bereich der Kirche umgezogen.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige