weather-image
13°

Fatbardh Prengjoni und Sean Wellmann geehrt

Stadt würdigt Leistungen erfolgreicher junger Gitarristen

BÜCKEBURG. Die Stadt hat die Leistungen von Fatbardh Prengjoni und Sean Wellmann gewürdigt. Die jungen Gitarristen der Musikschule Schaumburger Märchensänger sind Gewinner der Regionalkonkurrenz des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und werden demnächst beim Landeswettbewerb antreten.

veröffentlicht am 13.02.2019 um 12:44 Uhr
aktualisiert am 13.02.2019 um 17:50 Uhr

Reiner Brombach (von links), Isabella Becker, Jennifer Klein, Fatbardh Prengjoni, Sean Wellmann, Wolfgang Wicklein und Horst Tebbe. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der Würdigung würden sowohl die erfolgreichen Interpreten als auch die Schule und deren Pädagogen ausgezeichnet, erklärte Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach im Anschluss an ein kleines Konzert.

„Denn ohne Lehrer ist es schwierig, zu solcher Präzision und Qualität zu gelangen“, sagte das Stadtoberhaupt und nahm dabei insbesondere Gitarrenlehrer Wolfgang Wicklein in den Blick, der seit mehr als einem Jahrzehnt für die Ausbildung der Saitenvirtuosen verantwortlich zeichnet. Brombach stellte zudem die Leistungen von Isabella Becker und Jennifer Klein heraus, die das Publikum mit mehreren Klavierstücken beeindruckten. „Sehr virtuos“, lobte der Bürgermeister. Alle Interpreten hätten viel Disziplin, Intelligenz und Ausdauer investiert. „Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler“, ergänzte der Vorstandsvorsitzende der Musikschule, Horst Tebbe.

Das Programm des Konzerts musste in mehreren Punkten geändert werden. Zum einen litt Sean Wellmann an den Folgen eines Fahrradunfalls, der sein rechtes Handgelenk in Mitleidenschaft gezogen hatte. Zum anderen musste die ursprünglich angekündigte Pianistin Luisa Mut wegen einer Erkrankung passen; ihren Part übernahm Jennifer Klein.

Fatbardh Prengjoni (links) und Sean Wellmann sind Gewinner des Regionalwettbewerbs von „Jugend musiziert“. Foto: bus

Fatbardh Prengjoni begann das Gitarrespielen 2006 an der Grundschule Am Harrl, seit 2008 wird er von Wolfgang Wicklein unterrichtet. Er war Mitglied des Ensembles Apoyandos, begleitete Chöre bei Musical-Auftritten und nahm im zurückliegenden Jahr an einem Meisterkurs von Professor Hans Wilhelm Kaufmann teil. 2016 und 2018 gewann er bei „Jugend musiziert“ jeweils einen ersten Preis im Regional- und jeweils einen zweiten Preis im Landeswettbewerb. Er möchte 2020 seine schulische Ausbildung mit dem Fachabitur abschließen und danach Gitarre an der Hochschule studieren.

Sean Wellmann lernte sein Instrument 2005 an der Grundschule Lindhorst bei Wolfgang Wicklein kennen. Er war ebenfalls bei Apoyandos engagiert und spielte auf deren aktueller CD-Aufnahme ein Solo ein. Wie Fatbardh gewann er 2016 und 2018 bei „Jugend musiziert“ jeweils einen ersten Preis im Regional- und jeweils einen zweiten Preis im Landeswettbewerb und war ebenfalls Teilnehmer eines von Professor Kaufmann gegebenen Meisterkurses. Seine Planungen sehen vor, im Mai das Abitur am Gymnasium in Stadthagen zu erlangen und anschließend zu einem sozialen Jahr nach Neuseeland aufzubrechen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare