weather-image
13°
×

Stegmiller für EU-Wahl vorgeschlagen

Landkreis (han). Der Vorstand des FDP-Kreisverbandes hat den Rodenberger Ignaz Stegmiller als Kandidaten für die Europa-Wahlen im kommenden Jahr vorgeschlagen. Stegmiller ist Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag und führt zudem die Rodenberger FDP an. Der Wunschkandidat des Kreisvorstandes hat ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem 1. Staatsexamen im Berlin abgeschlossen, Schwerpunkte seiner akademischen Ausbildung sind Europa- und Völkerrecht. Derzeit spezialisiert sich der Kommunalpolitiker im Bereich Völkerstrafrecht an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, um einen Doktortitel zu erwerben.

veröffentlicht am 23.07.2008 um 00:00 Uhr

"Ein junger Mensch, der sich so engagiert mit europäischer Politik befasst wie Stegmiller ist für uns ein unverzichtbarer Kandidat", heißt es vonseiten des FDP-Kreisverbandes. Ein besonderes Anliegen Stegmillers sei es, mit den Bürgern den Vertrag von Lissabon und seine regionalen Auswirkungen für Schaumburg zu diskutieren. FDP-Kreisvorsitzender Paul-Egon Mense ist zuversichtlich, dass Stegmiller auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im September nominiert wird. "Die Nominierung wird voraussichtlich ohne Gegenkandidaten über die Bühne gehen", so Mense.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige