weather-image
21°
×

Ortsbürgermeister Heiner Bartling hofft auf breite Unterstützung

Steinbergen: Alle in einem Boot?

Steinbergen (ur). "Es gibt ein Wahlergebnis und das besagt, dass wir auf Unterstützung angewiesen sind, wenn wir weiterhin den Ortsbürgermeister stellen wollen", erklärt Heiner Bartling von der SPD unumwunden.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Er selber stehe in jedem Fall bereit, sich dieser Verantwortung erneut zu stellen: "Und als stärkste Gruppierung melden wir Sozialdemokraten da auch einen politischen Anspruch an, dieses Amt zu besetzen", macht Bartling deutlich. Der amtierende Ortsbürgermeister erinnert daran, dass man bislang im Ortsrat überwiegend im Konsens entschieden habe und der Union bereits nach der letzten Wahl die Position eines stellvertretenden Bürgermeisters zugestanden habe, wobei ein weiterer Stellvertreter von der SPD gestellt worden sei. Die Niedersächsische Gemeindeordnung erlaube durchaus die Ernennung von zwei Stellvertretern - und auf dieser Basis könne er sich eine allseitige Kooperation ebenso vorstellen wie ein Bündnis mit einem der beiden möglichen Partner: "Wir können schließlich nicht ignorieren, dass wir es im Ortsrat jetzt mit drei Gruppierungen zu tun haben!" Der neue Ortsrat SPD (6 Sitze): Heiner Bartling, Monika Berlitz, Timo Fischbeck, Heike Hamann, Horst Nähring, Markus Witt. CDU (5 Sitze): Helga Gruhler, Lars Hildebrandt, Helga Kiefert, Detlef Korf, Udo Schobeß. WGS (2 Sitze): Artur Böger, Torsten Wichmann.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige