weather-image
20°

Das neue Domizil der Löschgruppe Kleinenbremen-Wülpke ist eingeweiht – zwei Jahre später als ursprünglich geplant

Steiniger Weg zum Gerätehaus

KLEINENBREMEN. „Was lange währt, wird endlich gut“, zitiert Portas Bürgermeister Bernd Hedtmann ein altes Sprichwort. Im Fall des neuen Feuerwehrgerätehauses der Löschgruppe Kleinenbremen-Wülpke ging es äußerst schleppend voran, am Ende dafür in Rekordzeit. Ursprünglich war die Fertigstellung des Gebäudes einmal für 2016 geplant, bevor Verantwortliche im Rathaus die Wehrleute auf Sommer 2017 vertrösteten. Und auch das war viel zu optimistisch.

veröffentlicht am 13.09.2018 um 11:42 Uhr
aktualisiert am 13.09.2018 um 16:00 Uhr

270_0900_107899_b_GeraetehausEinweih1209.jpg

Autor:

Stefan Lyrath



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare