weather-image
18°

Fragen und Antworten

Strafzinsen und Anleihenkäufe: EZB legt kräftig nach

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter haben das Zinstief auf Jahre zementiert. Statt die Wende zurück zur geldpolitischen Normalität einzuläuten, legte der Ende Oktober scheidende EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag noch mal kräftig nach.

veröffentlicht am 12.09.2019 um 16:31 Uhr
aktualisiert am 16.09.2019 um 14:20 Uhr

Das Hochhaus der EZB in Frankfurtb am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Autor:

Jörn Bender und Friederike Marx, dpa



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige