weather-image
22°
×

Mittäglicher Feuerwehreinsatz auf Wiese an der Feldstraße

Strauchschnitt abgefackelt: Flächenbrand durch Funken

Rolfshagen (la). Zu einem Flächenbrand an der Feldstraße ist die Freiwillige Feuerwehr gestern gegen 13.30 Uhr mit 15 Feuerwehrleuten und zwei Fahrzeugen ausgerückt. Einige Anwohner hatten gemeinsam ihren Strauchschnitt auf einer Wiese verbrannt. Durch einen Windstoß flogen Funken auf das abgetrocknete Gras der Wiese und entfachten dort einen Flächenbrand.

veröffentlicht am 25.10.2008 um 00:00 Uhr

Oliver Spießl von der benachbarten Kfz-Werkstatt, eilte mit einem Feuerlöscher zu Hilfe, und gemeinsam schlugen die Anwohner die Flammen mit Schaufeln aus. Als die Feuerwehr in der Feldstraße eintraf, war das Feuer bereits wieder unter Kontrolle. Zur Sicherheit löschten die Feuerwehrleute das gesamte Feldmit rund 1500 Litern Wasser ab. "Das ist leicht für uns, da unser Fahrzeug geländegängig ist und wir damit auf das Feld fahren können", stellte Ortsbrandmeister Rüdiger Teich fest. Nach wenigen Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Heute ist der letzte Brenntag für dieses Jahr im Auetal. Seitdem vor Kurzem die Dauerannahmestelle auf dem Bauhofgelände im Gewerbegebiet in Rehren eröffnet worden ist, wo Auetaler jeden letzten Donnerstag im Monat von 13 bis 18 Uhr auch ihren Grünschnitt entsorgen können, sind die Brenntage noch mehr in die Kritik geraten,als sie es ohnehin bei vielen Bürgern bereits sind.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige