weather-image
16°
×

Ein Ferientag auf dem Reiterhof / Was ist eigentlich ein "Brauner"?

Streicheleinheiten für "Condor"

Ahnsen (sig). "Tiere auf dem Bauernhof - Reiten und Voltigieren", lautete das Motto eines Ferienspaßangebotes der Samtgemeinde auf dem Reiterhof Lohmann in Ahnsen. Über 20 Kinder waren dieser Einladung gefolgt, übrigens fast nur Mädch en.

veröffentlicht am 26.07.2008 um 00:00 Uhr

Gastgeber Friedrich-Wilhelm Lohmann führte seine jungen Gäste zuerst durch die Stallungen seines Hofes, bevor es auf die Wiese zu den dort weidenden Pferden ging. Dort wollten die Kinder vor allem das erst vor einem Vierteljahr geborene Fohlen "Condor" streicheln. Der Reitsportlehrer erläuterte auch, weshalb ein Pferd mit schwarzer Mähne "Brau- ner" genant wird, und dass ein Rappe das dunkelste Fell überhaupt hat. Er wies darauf hin, dass alle Pferde einen Pass haben, der alle wichtigen Merkmale enthält bis hin zu den Impfungen und möglichen Blessuren. Mit Begeisterung nahmen die Kinder Putzzeug in die Hand, um gemeinsam Pferde zu pflegen. Selten wird der Apfelschimmel Forest Gump von so vielen Händen gleichzeitig gestriegelt und gestreichelt worden sein wie bei diesem besonderen Besuchstag. Natürlich machte es anschließend besonderen Spaß, in den Sattel zu steigen und ein paar Runden in der Halle zu drehen. Am Ende eines ereignisreichen Vormittags gab es Bratwurst und eine tüchtige Portion Pommes.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige