weather-image
Duales Studium könnte die Lösung sein / Einblicke beim Berufsfindungstag der Sommeruni

Studieren oder endlich Geld verdienen?

Rinteln (jaj). Studieren und weiter die Schulbank drücken, oder lieber eine Ausbildung machen und endlich eigenes Geld verdienen? Mit dieser Frage beschäftigen sich jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Abiturienten. Für viele von ihnen könnte ein duales Studium die ideale Lösung sein.

veröffentlicht am 25.06.2012 um 16:37 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

270_008_5591188_ri_sommeruni_dual_2306.jpg

Bei diesem Ausbildungsweg werden praktische Ausbildungsteile in einem Betrieb mit einem Studium an einer Hochschule verbunden. Über 900 unterschiedliche duale Studiengänge haben sich seit Beginn dieses Ausbildungsmodells in den 70er Jahren entwickelt, und es kommen stetig neue hinzu. Einen Überblick über Angebote, Möglichkeiten und Voraussetzungen erhalten interessierte Schüler bei der Sommeruni. Einen ganzen Tag lang dreht sich während des „Berufsfindungstags“ an der Hochschule Weserbergland alles darum, Ausbildung und Studium zu kombinieren.

Während dieses Berufsfindungstags erhalten die interessierten Schüler zunächst einen Einblick in das Studium an der Hochschule Weserbergland. Dabei können Sie sich ganz nach individuellen Interessen zwischen zwei Seminaren aus unterschiedlichen Bereichen entscheiden.

Das erste Seminar kommt aus dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik. Hier wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, aktiv in das Fachgebiet hineinzuschnuppern und selber einen Videoplayer zu programmieren.

Ein zweites Seminar wird aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften angeboten. „Was will, soll und kann die Betriebswirtschaftslehre“ ist der Titel – und gleichzeitig auch Programm. Warum ist billiger Cappuccino eine Gefahr für die Wirtschaft? Und sollte man eigentlich einem Immobilienmakler trauen? Diese und viele weitere Fragen werden während der Veranstaltung geklärt.

Der Nachmittag ist dann dem betrieblichen Teil eines dualen Studiums vorbehalten. Zu diesem Programmpunkt können auch Teilnehmer anreisen, die kein Interesse an den Vormittagsseminaren hatten. Zunächst stellen sich die teilnehmenden Unternehmen wie BKK 24 aus Obernkirchen, Symrise aus Holzminden, Lenze aus Hameln, die BHW Deutsche Postbank AG und Henniges Automotive aus Rehburg kurz vor. Anschließend gibt es einige Kurzvorträge, die Vertreter der Unternehmen halten. Die Firma Lenze stellt beispielsweise ihr duales BWL-Studium vor, Symrise klärt die Frage „Wie bewerbe ich mich richtig?“, und die BHW Bausparkasse gibt Einblicke in einige duale Bachelor-Studiengänge.

Gleichzeitig haben die angehenden Studenten auch die Möglichkeit, sich an Ständen über die einzelnen Unternehmen und die angebotenen Ausbildungswege zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Vielleicht lernt der ein oder andere ja bereits hier seinen zukünftigen Personalchef kennen.

Wer beim Berufsfindungstag bei der Hochschule Weserbergland dabei sein möchte, sollte sich schnell für die Sommeruni anmelden, die vom 28. Juli bis zum 3. August stattfindet. Informationen zu Anmeldemöglichkeiten und Kosten gibt es im Internet unter www.sommeruni-rinteln.de oder telefonisch unter (0 57 51) 89 02 10. Anmeldeschluss ist bereits der kommende Montag, 25. Juni. Es gilt der Poststempel.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare