weather-image
28°
×

„Der Greis ist heiß“ – Uta Rotermund nimmt in der „Nachtausgabe“ die ältere Generation aufs Korn

Stürmisch gefeierte Wanderin zwischen vielen Welten

Bückeburg. Wenn Uta Rotermund auftritt, dann ist das Haus restlos ausverkauft. Genauso war es auch bei der von unserer Zeitung und der Volksband Bückeburg-Rinteln veranstalteten „Nachtausgabe“ am Dienstagabend in der rappelvollen Schalterhalle des Kreditinstitutes.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 03:41 Uhr

Autor:

Frisch, frech und manchmal ein bisschen schlüpfrig präsentierte die handfeste Dortmunderin im Biederlook ihr Programm „50plus! Seniorenteller?“, und da blieb kein Auge trocken. Während der heiter-zynischen Erzählparade von überspitzten Geschichten, die uns allen täglich begegnen können, dachte fast der ganze Saal: Genauso isses! Das Allroundtalent schlüpfte in die absurdesten Rollen, Posen und Outfits, um die Zeitgenossen auf drollig-bissige Art unter die Lupe zu nehmen. „Natürlich können Sie ihr Alter ignorieren“, belehrte Madame ihre Zuschauer, „dann sind Sie irgendwann die oder der Jüngste auf dem Friedhof!“ Ob sie Botox oder die neue Kochschau „Der Greis ist heiß“ verhohnepipelte, den Seniorenspielplatz sowie den Osteoperose-Teller wortreich präsentierte oder feststellte „Alle aus dem Haus, dafür kommen die debilen Eltern wieder rein“ – jeder Beitrag deckte den Bedarf an Schenkelklopfen ebenso wie an subtilen Aussagen.

Während ihres 150-minütigen Soloprogramms agierte die wortgewandte Künstlerin witzig, kleinbürgerlich, ironisch, intellektuell und in Sachen „Kur“ ganz schön gemein. Kein Wunder, schließlich steckte die Kassen-Patientin Rotermund bei dieser Szene mitten im Verordnungswust bisweilen schizophrener Erholungs-Abläufe.

Hierbei wie in Sachen Hitzewellen, Hüftgelenken, Hormonen und anderen Dingen zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke bewies die Plaudertasche ungemeine Bühnenpräsenz. Zu den lustigen Auftritten mit gut beobachteten Geschichtchen und Gemeinheiten zählten in der One-Woman-Show auch die Joggerei, Mode aus dem Atelier „Goldener Schnitt“ (H&M) sowie die Feststellung: „Das Leben ist ne Achterbahn, du kotzt immer in derselben Kurve!“ Kurzum: Lacher im Sekundentakt…




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige