weather-image

Kundin wird um 150 Euro erleichtert / Ausweis liegt später unter der Autobahnbrücke

Taschendiebe kommen mit faulen Tricks

Obernkirchen (sig). Eine Einwohnerin aus der Bergstadt wurde am vergangenen Sonnabend Opfer eines dreisten Taschendiebstahls. Dabei wurde ihr eine Geldbörse mit einem Barbetrag von 150 Euro und dem Personalsausweis entwendet. Die "Machart" lässt darauf schließen, dass es sich um eine geplante Straftat handelt, die von einem Frauentrio gemeinschaftlich begangen wurde.

veröffentlicht am 25.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige