weather-image
×

„Nachtausgabe“: Sascha Klaar kommt am Dienstag nach Bückeburg / Platz zum Tanzen

„Teufel am Piano“ hält nichts auf dem Hocker

Bückeburg (kk). Ein außergewöhnlicher Künstler ist am Dienstag, 7. April, in der „Nachtausgabe“ der Volksbank in Schaumburg und unserer Zeitung in Bückeburg zu Gast: Sascha Klaar, der „Teufel am Piano“, rockt die Kundenhalle der Volksbank- Hauptstelle am Marktplatz um 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 03:21 Uhr

Die Zuhörer bemerken sofort: Musik ist seine Leidenschaft, das Publikum seine Droge. Er haut in die Tasten seines roten Pianos wie einst Jerry Lee Lewis. Es hält ihn selten auf seinem Klavierhocker. Mal schiebt er sein Piano über die Bühne, mal steht er auf seiner Klavierbank, da muss dann auch schon mal der Schuh oder der Ellenbogen zum Klavierspielen herhalten.

2007 wurde Klaar mit dem Internationalen Showpreis ausgezeichnet. Gemeinsam mit seiner Band „The Rockets“ spielt der Entertainer rasanten Rock`n´ Roll, virtuosen Boogie Woogie und sanften Blues und will auch die Herzen des Bückeburger Publikums im Sturm erobern.

Und weil es bei dieser Musik niemand auf den Plätzen hält, wird die Kundenhalle der Volksbank für diese „Nachtausgabe“ nicht bestuhlt, sondern es werden viele Bistrotische aufgestellt.

Sascha Klaar trommelte im Alter von sechs Jahren mit Kochlöffeln erste Rhythmen. Bis zum „Entertainer des Jahres“ 2004 gab es danach einige Zwischenstationen: Bereits als Teenager sammelte er erste Bühnenerfahrungen mit verschiedenen Bands, die er an den Drums begleitete. Später folgte die Gründung seiner Band „The Rockets”. Im November 1991 erhielt er den Ehrenpreis der Franz-Grothe-Stiftung für Nachwuchskünstler im Dresdner Kulturpalast. Viele Auftritte im In- und Ausland mit Größen wie Ray Charles und den Jackson Singers folgen, ebenso Auftritte bei Hans Meiser (RTL), der Box-WM (Sat1), beim Ski Weltcup in Sestrieres (Cortina d’Ampezzo), Galas bei Audi und Porsche sowie zahlreichen Jazz-Festivals.

Inzwischen hat der Vorverkauf begonnen. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro gibt es in der Volksbank in Schaumburg und in der Geschäftsstelle unserer Zeitung in der Langen Straße 20.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige