weather-image
20°
×

Tierpflegerin für einen Tag

für online:

veröffentlicht am 07.03.2014 um 16:53 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:22 Uhr

Anna und Vincent hatten viel Spaß beim Ausmisten des Haustierstalles und der Fütterung der Esel. Die Eier der „Lakenfelder Hühner“ haben die Geschwister für ihr Frühstück mit nach Hause genommen.

Nach der Futter-Zubereitung in der Futterküche haben die beiden kräftig mit angepackt. Anna war mutig und brachte die Futterschalen zu den Amazonen in die Voliere. Auch die Riesenschlangen der Station wurden besucht und die großen Grünen Leguane gefüttert. Miriam Obermüller, derzeit im einjährigen Bundesfreiwilligendienst in der Wildtierstation, erklärte, was diese exotischen Tiere fressen und wie sie sich verhalten.

Was ihnen am besten gefallen hatte, wollte Claudia Dadzio, Mitarbeiterin der Verwaltung, noch von den Kindern wissen. „Die Kattas haben mir am besten gefallen“, sagte Anna, „aber eigentlich einfach alle Tiere.“ Ihrem Bruder Vincent gefielen vor allem die Steppenfüchse, Hirsche und die Greifvögel. r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige