weather-image

Unbekannter Mann von durchfahrendem Zug erfasst / Reisende und Pendler sitzen fest

Tödliches Unglück im Bahnhof

Bückeburg. Im einsetzenden Berufsverkehr sind Bahnfahrer gestern Nachmittag von massiven Behinderungen betroffen gewesen. Die Strecke zwischen Minden und Bückeburg war komplett gesperrt. Im Bahnhof Bückeburg hatte sich nach Angaben der Polizei ein tödliches Unglück ereignet. Um 14.54 Uhr war eine männliche Person, die an einem Wartehäuschen auf Gleis 2 stand, von einem mit hoher Geschwindigkeit durchfahrenden IC erfasst worden. Der Lokführer hatte nach Zeugenaussagen noch ein Warnsignal abgeben können. Der Zug kam kurz vor der Scheier Brücke zum Stehen, der letzte Wagen ragte noch in den Bahnübergang Lehnstraße.

veröffentlicht am 02.03.2016 um 18:48 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:22 Uhr

270_008_7842045_bbahnhof0303.jpg



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige