weather-image
21°
×

Stadtfest Minden steigt am 24. und 25. Juni – Public Viewing inklusive

Tolle Mucke auf zwei Bühnen

MINDEN. Das Mindener Stadtfest ist seit über 25 Jahren eine der bedeutendsten Großveranstaltungen im Mindener Land. Weit über die Stadtgrenzen hinaus zieht die kulturelle Veranstaltung unzählige Besucher in die Weserstadt. In den letzten Jahren hat sich das Stadtfest zum stetig wachsenden Publikumsmagneten entwickelt – was nicht zuletzt den vielen musikalischen Top Acts zu verdanken ist. So dürfen sich die Gäste auf abwechslungsreiche Höhepunkte und Public Viewing auf drei tollen Bühnen freuen. Dieses Jahr finden keine Bauarbeiter am Marktplatz mehr statt, die Bühne ist wieder mit dabei.

veröffentlicht am 07.06.2016 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

Der Freitag startet auf der Bühne Kleiner Domhof um 19 Uhr mit dem Liveprogramm der Band Major Healey. Die sieben schrillen Akteure beeindrucken seit jeher mit einer außergewöhnlichen, originellen Bühnenshow, bei der die obligatorischen Plateausohlen, Schlaghosen und langen Perücken sowie ein gutes Pfund Schminke nicht fehlen dürfen. Eine sympathische Portion Humor und eine wohldosierte Prise Selbstironie sorgen dafür, dass nicht selten auch die Lachmuskulatur des Publikums beansprucht wird. Mit Major Healey sind die Seventies „still alive“.

An der Bühne Markt 15 um 20 Uhr legen DJ Ernesto und DJ Dusk auf. Auf der Bühne am Marktplatz beginnt der Abend um 19 Uhr mit dem Sänger Janis Jurgelis.

Ab 20 Uhr tritt die junge Sängerin Kimberly Österreich auf. Kimberly hat ihren eigenen Gesangsstil kreiert und verkörpert das heutige moderne Mädchen von nebenan, das realistisch und authentisch ihr Glück in der Musikbranche versuchen will und dabei sehr bodenständig ist.

Um 21 Uhr ist der aktuelle Shootingstar Max Giesinger auf der Bühne. Laufen Lernen, so noch voller Understatement der Titel seines Debuts, kann Max Giesinger inzwischen ad acta legen – es läuft nämlich, es rennt geradezu für den jungen Songwriter, der erstmals als Finalist bei The Voice Of Germany einer breiteren Öffentlichkeit ins Bewusstsein trat – um danach komplett seinen eigenen Weg zu gehen.

„Der Junge, der rennt“‚ heißt sein zweites Album, es handelt von Umbruch, Chaos im Kopf eines Mittzwanzigers, dem Nicht-Entscheiden-Können, der Rastlosigkeit – und dass auch gerade das Nichtankommen das Ziel sein kann. An seiner Single „80 Millionen“ kommt man derzeit nicht vorbei – knapp eine halbe Million Views auf Youtube, Platz 67 der deutschen Airplaycharts, Tendenz steigend. Qualität setzt sich oft genug leider nicht durch, hier glücklicherweise doch. Max Giesinger etabliert sich auf seinem aktuellen Werk endgültig als deutscher Songschreiber von höchster Qualität – ‘80 Millionen‚ ist erst der Anfang!

Danach ab 22.30 Uhr stehen dann SeXXy für das Publikum bereit. SeXXy, das ist keine Kopie und keine Doubleband. Die Künstler haben alle viele Jahre im Musikgeschäft hinter sich und verstehen es wie keine andere Band, die Songs von Westernhagen zu präsentieren. Acht Musiker, die für ihre und die Fans von Westernhagen einen ganzen Abend alles geben.

Der Samstag steht im Zeichen des Fußballs. Ab 15 Uhr können alle Fußballfans auf der Bühne Kleiner Domhof die Achtelfinal-Spiele der EM, auf einer großen LED Wall, verfolgen.

Auch an diesem Abend ist an der Bühne Markt 15 um 20 Uhr DJ Power angesagt: an den Scheiben DJ Oskar De La Fuente und DJ Dusk.

Ab 18 Uhr treten The Policemen auf der Bühne am Marktplatz auf. Gute Tributebands von The Police gibt es kaum. Welcher Musiker will sich auch mit dem Bass-Spiel und dem Gesang von Weltstar Sting messen lassen? The Police waren eine der einflussreichsten Bands der späten 70er und 80er Jahre. Mit ihrer Mischung aus Reggae und Punk gelten sie als Wegbereiter des New Wave. Zwischen 1977 und 1985 veröffentlichte die Band rund um Sänger und Bassist Sting fünf Alben.

The Policemen haben Songs von allen Alben im Programm. Natürlich auch die zeitlosen Hits wie Roxanne, Every breath you take, So lonely, Message in a bottle.

Um 20.30 Uhr rocken 88 Miles die Bühne. Ein solches Entertainment aus vierstimmigem Gesang, einer Rhythmus-Fraktion aus Drums, Bass und Percussion, Piano-Melodien, Bläser-Kompositionen und Gitarren-Klängen bekommt man nicht alle Tage geboten. Mit ihrer Mischung aus Soul, Disco, Rock & Pop von den 70ern bis heute schaffen 88 Miles – Maximum Live Music ein unvergessliches Event für Jung und Alt.MINDEN. Das Mindener Stadtfest ist seit über 25 Jahren eine der bedeutendsten Großveranstaltungen im Mindener Land. Weit über die Stadtgrenzen hinaus zieht die kulturelle Veranstaltung unzählige Besucher in die Weserstadt. In den letzten Jahren hat sich das Stadtfest zum stetig wachsenden Publikumsmagneten entwickelt – was nicht zuletzt den vielen musikalischen Top Acts zu verdanken ist. So dürfen sich die Gäste auf abwechslungsreiche Höhepunkte und Public Viewing auf drei tollen Bühnen freuen. Dieses Jahr finden keine Bauarbeiten am Marktplatz mehr statt, die Bühne ist wieder mit dabei.

Der Freitag startet auf der Bühne Kleiner Domhof um 19 Uhr mit dem Liveprogramm der Band Major Healey. Die sieben schrillen Akteure beeindrucken seit jeher mit einer außergewöhnlichen, originellen Bühnenshow, bei der die obligatorischen Plateausohlen, Schlaghosen und langen Perücken sowie ein gutes Pfund Schminke nicht fehlen dürfen. Eine sympathische Portion Humor und eine wohldosierte Prise Selbstironie sorgen dafür, dass nicht selten auch die Lachmuskulatur des Publikums beansprucht wird. Mit Major Healey sind die Seventies „still alive“.

An der Bühne Markt 15 um 20 Uhr legen DJ Ernesto und DJ Dusk auf. Auf der Bühne am Marktplatz beginnt der Abend um 19 Uhr mit dem Sänger Janis Jurgelis.

Ab 20 Uhr tritt die junge Sängerin Kimberly Österreich auf. Kimberly hat ihren eigenen Gesangsstil kreiert und verkörpert das heutige moderne Mädchen von nebenan, das realistisch und authentisch ihr Glück in der Musikbranche versuchen will und dabei sehr bodenständig ist.

Um 21 Uhr ist der aktuelle Shootingstar Max Giesinger auf der Bühne. Laufen Lernen, so noch voller Understatement der Titel seines Debuts, kann Max Giesinger inzwischen ad acta legen – es läuft nämlich, es rennt geradezu für den jungen Songwriter, der erstmals als Finalist bei The Voice Of Germany einer breiteren Öffentlichkeit ins Bewusstsein trat – um danach komplett seinen eigenen Weg zu gehen.

„Der Junge, der rennt“‚ heißt sein zweites Album, es handelt von Umbruch, Chaos im Kopf eines Mittzwanzigers, dem Nicht-entscheiden-Können, der Rastlosigkeit – und dass auch gerade das Nichtankommen das Ziel sein kann. An seiner Single „80 Millionen“ kommt man derzeit nicht vorbei – knapp eine halbe Million Views auf Youtube, Platz 67 der deutschen Airplaycharts, Tendenz steigend. Qualität setzt sich oft genug leider nicht durch, hier glücklicherweise doch. Max Giesinger etabliert sich auf seinem aktuellen Werk endgültig als deutscher Songschreiber von höchster Qualität – „80 Millionen“ ist erst der Anfang!

Danach ab 22.30 Uhr stehen dann SeXXy für das Publikum bereit. SeXXy, das ist keine Kopie und keine Doubleband. Die Künstler haben alle viele Jahre im Musikgeschäft hinter sich und verstehen es wie keine andere Band, die Songs von Westernhagen zu präsentieren. Acht Musiker, die für ihre und die Fans von Westernhagen einen ganzen Abend alles geben.

Der Samstag steht im Zeichen des Fußballs. Ab 15 Uhr können alle Fußballfans auf der Bühne Kleiner Domhof die Achtelfinal-Spiele der EM, auf einer großen LED-Wall, verfolgen.

Auch an diesem Abend ist an der Bühne Markt 15 um 20 Uhr DJ Power angesagt: an den Scheiben DJ Oskar De La Fuente und DJ Dusk.

Ab 18 Uhr treten The Policemen auf der Bühne am Marktplatz auf. Gute Tributebands von The Police gibt es kaum. Welcher Musiker will sich auch mit dem Bass-Spiel und dem Gesang von Weltstar Sting messen lassen? The Police waren eine der einflussreichsten Bands der späten 70er- und 80er-Jahre. Mit ihrer Mischung aus Reggae und Punk gelten sie als Wegbereiter des New Wave. Zwischen 1977 und 1985 veröffentlichte die Band um Sänger und Bassist Sting fünf Alben.

The Policemen haben Songs von allen Alben im Programm. Natürlich auch die zeitlosen Hits wie Roxanne, Every Breath you take, So Lonely, Message In A Bottle.

Um 20.30 Uhr rocken 88 Miles die Bühne. Ein solches Entertainment aus vierstimmigem Gesang, einer Rhythmus-Fraktion aus Drums, Bass und Percussion, Piano-Melodien, Bläser-Kompositionen und Gitarren-Klängen bekommt man nicht alle Tage geboten. Mit ihrer Mischung aus Soul, Disco, Rock & Pop von den 70ern bis heute schaffen 88 Miles – Maximum Live Music ein unvergessliches Event für Jung und Alt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige