weather-image
16°
×

Trabzonspor gegen Osnabrück in Nienburg

Fußball. Der ASC Nienburg und Burdenski Events holen internationalen Spitzenfußball an die Weser: Am Dienstag, 29. Juli, um 19 Uhr treffen der türkische Spitzenklub Trabzonspor und der Zweitligist VfL Osnabrück auf der Sportanlage Mußriede aufeinander.

veröffentlicht am 23.07.2008 um 00:00 Uhr

Trabzonspor wurde in der Zeit von 1976 bis 1984 sechsmal türkischer Meister und errang siebenmal den türkischen Pokal. Somit ist Trabzonspor bis heute der einzige türkische Meister, der nicht aus Istanbul kommt. Trabzonspor verpflichtete einige Hochkaräter: Keeper Tony Sylva kam vom OSC Lille, Verteidiger Rigobert Song von Galatasaray Istanbul sowie der argentinische Mittelfeldmann Gustavo Colman. Der VfL Osnabrück will in der 2. Bundesliga diesmal keine Zittersaison erleben. Das Team von Coach Claus-Dieter Wollitz rüstete personell auf: Prominentester Neuzugang ist Stefan Wessels, ehemaliger Schlussmann des FC Bayern München, der vom FC Everton kam. Doch auch Anderson, brasilianische Leihgabe von Bayer Leverkusen, oder die Zweitliga erprobten Fiete Sykora, Tom Geißler, René Trehkopf (alle von Erzgebirge Aue) oder Darlington Omodiagbe (Carl Zeiss Jena) dürften der Elf um Knipser Thomas Reichenberger weiter helfen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige