weather-image
16°
×

Gelldorfer fahren zum "Tag der Niedersachsen" / 2009 geht's nach Hameln

Trachtentänze vor großem Publikum

Gelldorf (rd). Bereits zum 17. Mal nahm die Trachtengruppe Gelldorf-Obernkirchen am "Tag der Niedersachsen" teil, der in diesem Jahr in Winsen an der Luhe gefeiert wurde.

veröffentlicht am 16.07.2008 um 00:00 Uhr

Nachdem man sich in zwei Klassenzimmern "häuslich" niedergelassen hatte, wurde den Kindern und Jugendlichen auf dem Flur das Abendessen serviert, hingegen sich die Erwachsenen mit Schirm bewaffnet zu einem ersten Rundgang über die Festmeile aufmachten. Am Sonnabend standen insgesamt drei Auftritte für die Gelldorfer auf dem Programm. Alle zeigten gemeinsam ihr tänzerisches Können bei strahlendem Sonnenschein. Die "Obernkirchener Tampete" wurde vor der Bühne getanzt, da diese für insgesamt vier Tanzkreise nicht ausreichend Platz bot. Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Tag wurde die Tracht angezogen und das obligatorische Gruppenfoto bereits auf dem Weg zum Auftritt gemacht. Bei schwül-warmen Wetter zeigten die Gelldorfer drei Tänze und suchten dann schattige Plätzchen. Nachdem man den etwa 2,5 Kilometer langen Festumzug durch das Veranstaltungsgelände hinter sich gebracht hatte, wurde im Eckermann-Park das Niedersachsen-Lied angestimmt. Da die dunklen Wolken immer mehr wurden, machte man sich auf den Rückweg zur Schule. Doch die Wolken waren schneller, und so musste man sich trotz Schirm zusätzlich Schutz unter einem großen Baum suchen. Durchnässt kam man in der Unterkunft an. Die nassen Trachten wurden in Kleidersäcke gepackt, das Gepäck im Bus verstaut und die Heimreise angetreten. Nach zweistündiger Fahrt kam man gut gelaunt um 21 Uhr wieder in Gelldorf an. "Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter uns, aber wir werden uns trotzdem - und gerade weil es für uns fast ein Heimspiel ist - für den Tag der Niedersachsen in Hameln 2009 anmelden", erklärte Vorsitzender Michael Horstmeier abschließend.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige