weather-image
20°
×

Crash-Kurs im Baseball für 180 Kinder / Siebentägiges Camp beginnt im Juni mit Cheerleadern

„Treffer“ – Trainer kommen aus Texas

Bückeburg. Gute Nachrichten (nicht nur) für Sportfans: Zum inzwischen neunten Mal findet in diesem Jahr das beliebte Baseballcamp der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Bückeburg statt. In der Zeit vom 21. bis zum 27. Juli werden über 160 Teilnehmer erwartet, erstmals ist auch ein Cheerleading-Team mit von der Partie. Als Veranstaltungsort ist der Sportplatz des FC Hevesen im Ortsteil Achum vorgesehen.

veröffentlicht am 18.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:41 Uhr

Sophie, Schülerin des Gymnasiums Adolfinum, hat an diesem Morgen das erste Mal in ihrem Leben einen Baseballschläger in der Hand. Prüfend wiegt sie ihn mit den Händen, schwingt ihn hin und her. Dann geht alles ganz schnell. Sophie geht in eine leichte Hocke. Fixiert den Ball, der in einer Parabel angeflogen kommt. Ein leises „Ting“, dann zischt die weiße Kugel in die andere Richtung. Sophie reißt die Arme in die Luft und jubelt. „Treffer“, ruft sie ihren Freundinnen zu. Und: „Das ist ja gar nicht so schwer.“

Sophie ist eines von 180 Kindern, die an diesem Morgen einen Crash-Kurs im Baseball bekommen. Hilfestellung gibt ein texanisches Trainerteam, das den Schülern an zwei Tagen das Schlagen und Werfen, sowie die Baseballregeln beibringt. Da gibt es das Angriffsteam (die Offense) das das Schlagrecht hat und die Möglichkeit, Punkte zu erzielen. Und es gibt die Defense, die genau das versucht zu verhindern. Eigentlich ganz einfach, findet der Schüler Patrick Hübner. „Mir gefällt, dass es ein Mannschaftsspiel ist“, so der 15-Jährige. Clemens Meyer möchte ebenfalls am Camp teilnehmen. „Ich hab viele tolle Sachen darüber gehört.“

Neun Mal hat das Baseballcamp bisher auf dem Dr.-Faust-Sportplatz stattgefunden. In diesem Jahr sollen Training und Turnier erstmals auf dem Sportplatz des FC Hevesen im Ortsteil Achum ausgetragen werden. Diakon Andreas Lötzer: „Wir rechnen mit über 160 Teilnehmern. Da würde auf dem Dr.-Faust-Sportplatz der Raum knapp werden.“ Erwartet wird der Anstieg vor allem, weil erstmals ein zusätzliches Cheerleading angeboten wird. Das Interesse daran sei groß gewesen, es habe in letzer Zeit immer wieder Nachfragen gegeben, sagt Lötzer. Schon jetzt gebe es einige Anmeldungen.

Im Mittelpunkt des Baseballcamps steht die Möglichkeit, neue Freunde kennenzulernen und am christlichen Rahmenprogramm teilzunehmen. Morgens trainieren die Mannschaften der 8-13-Jährigen, nachmittags die der 14-19-Jährigen. Abends gibt es Livemusik, Spiele und einen Gottesdienst. Gemeindepraktikant Tim Eckel hat schon mehrmals am Baseballcamp teilgenommen und freut sich vor allem auf das Wiedersehen mit seinen Freunden. „Beim Baseballcamp ist immer etwas los, es macht immer Spaß“, sagt er. Peter Putz, der für die Camp-Fotos zuständig ist, kann das nur bestätigen. „Die Mannschaften feuern sich gegenseitig an, jeder wird so genommen, wie er ist.“

Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind, werden Bückeburger Jugendliche bei Anmeldungseingang bis 15. Mai bevorzugt. Ein Zahlungseingang bis 16. Mai gilt als feste Platzreservierung. Voraussetzung ist ein Alter zwischen 8 und 19 Jahren. In der Teilnahmegebühr inbegriffen ist – neben dem professionellen Training – ein T-Shirt, eine Kappe und kalte Getränke.

Weitere Infos gibt es auf der Seite: www.baseballcamp-bueckeburg.de. mig




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige