weather-image
25°
×

Trockene Köpfe beim Torjubel

Bückeburg. Im Beisein zahlreicher Vertreter der Stadt, der Sponsoren, der ausführenden Firmen und des Vereins hat der VfL Bückeburg die offizielle Fertigstellung der Tribünenüberdachung im Jahn-Stadion gefeiert.

veröffentlicht am 18.09.2013 um 13:08 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

Bückeburg. Im Beisein zahlreicher Vertreter der Stadt, der Sponsoren, der ausführenden Firmen und des Vereins hat der VfL Bückeburg die offizielle Fertigstellung der Tribünenüberdachung im Jahn-Stadion gefeiert. Das rund 70 000 Euro kostende Projekt stelle für den Verein einen „Meilenstein in der Entwicklung“ dar, betonte VfL-Präsident Martin Brandt. „Das ist für uns ein sehr bedeutsames Bauwerk.“ Nun sei ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Ein Wunsch, der sowohl von den Spielern als auch von den Zuschauern an den Verein herangetragen worden war. Brandt hob vor allen Dingen das finanzielle Engagement der Hauptsponsoren, Dr. Bernd Blindow, Kreissportbund und Stadt Bückeburg hervor. Durch deren Unterstützung habe die Vereinskasse bei dieser Investition in Stadionkomfort und Zukunftsfähigkeit des VfL kaum belastet werden müssen. Die Sportstätteninfrastruktur spiele heute bei der Anmeldung junger Nachwuchssportler eine wichtige Rolle.




Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige