weather-image
21°
×

Vorstand wiedergewählt / Kleines Backhausfest im August geplant / Im nächsten Jahr wieder historischer Ortsspaziergang

T-Shirts werben für Krankenhagens Heimatverein

Krankenhagen (who). „Ich stelle fest, dass der Heimatverein Krankenhagen die Finanzkrise gut überstanden hat“, scherzte der Erste Vorsitzende Wolfgang Haake, nachdem er den Bericht des Kassierers Hartmut Bauer über die Vereinsfinanzen gehört hatte. Der Heimatverein hortet demnach zwar keine Reichtümer, steht aber dank seiner 172 Mitglieder und dank der Einnahmen in Zusammenhang mit dem Backhaus gesund und solide da.

veröffentlicht am 26.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:22 Uhr

Weiterhin erklärte Haake, dass jeweils am ersten Sonnabend im Monat Backtag sei. Dabei können die Krankenhäger Einwohner Brot und Blechkuchen aus der Backstube von Bäckermeister Josef Rieger und seinem Team bestellen. Damit den ehrenamtlichen Bäckern die Arbeit nicht schwer fällt und weiterhin Spaß macht, hatte der Verein im Vorjahr sogar eigens eine Teigknetmaschine angeschafft.

Größere Investition: Ein Schwenkgrill

Die zweite größere Investition war darüber hinaus der neue Schwenkgrill am Backhaus. Die Vereinsmitglieder Walter Rieken, Werner Hundertmark, Horst Kotowski und Heinz Patscher hatten sich gemeinsam für Konstruktion und Bau engagiert. Die Anlage war mit einer Feier zum 15-jährigen Bestehen des Heimatvereins eingeweiht worden.

Damit die Arbeit im Verein auch weiterhin so gut laufe wie bislang, wünsche sich der Vorstand motivierte jüngere Nachrücker, mahnte Kassierer Bauer an. „Die Sache läuft bereits“, konnte Haake beruhigen: Es werde bereits nach geeigneten Leuten für den Vereinsnachwuchs gesucht.

Und bis dahin wird der bisherige Vorstand seine Arbeit weiter verrichten, wie die Wahlen ergaben. Nach ihrer Wiederwahl bleiben Wolfgang Haake (Erster Vorsitzender), Horst Kotowski (Zweiter Vorsitzender, Schriftführer und Pressewart), Hartmut Bauer und Peter Anders (Erster und Zweiter Kassierer) sowie Walter Rieken und Werner Hundertmark (Beisitzer und Verantwortliche für Technik und die „Bäckerinnung“) im Amt.

Als wichtige Termine hat der Heimatverein für den jetzt kommenden Sommer unter anderem ein kleines Backhausfest am 15. August geplant, Beginn ab 15 Uhr, außerdem der 29. August, wenn sich Krankenhagen mit den anderen Rintelner Ortsteilen in der Fußgängerzone der Kernstadt präsentieren wird.

Und im nächsten Jahr soll es wieder einen historischen Ortsspaziergang geben, so Haake. Mit einem „Gut so“ lobte Ortsbürgermeister Gerhard Werner die Vorhaben: „Die Ortsspaziergänge mit Heinz Freil als Experten zeichnen den Heimatverein aus und man sollte sie auf jeden Fall beibehalten.“




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige