weather-image
11°
×

Aber Günter Blume fordert in Uchte noch einmal eine gute Vorstellung

TSV Hagenburg völlig ausgepowert

Bezirksliga (ku). Leer, platt und völlig ausgepowert: Hagenburgs Trainer Günter Blume konnte bei der Heimniederlage seiner Elf in der letzten Woche gegen Marklohe kein Aufbäumen erkennen, zeigte sich nicht gerade begeistert: "Da ist die Luft raus, die Einstellung stimmte nicht mehr. Ich muss allerdings auch zugeben, dass einige meiner Spieler seit Wochen an die Grenzen gegangen sind, sich mit Verletzungen plagen. Dazu kommt die fehlende Kontinuität im Kader, wir mussten immer wieder umbauen. Aber im Moment gibt es für uns einfach keine passenden Alternativen. Es wird einfach Zeit, dass es in die Pause geht!"

veröffentlicht am 01.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Am letzten Spieltag tritt Hagenburg beim SC Uchte an. Die routinierten Gastgeber haben derzeit einen guten Lauf, mussten allerdings in der letzten Woche pausieren, weil die Partie beim TV Neuenkirchen abgesagt wurde. Das Hinspiel konnte Uchte mit 2:1 in Hagenburg gewinnen. Günter Blume: "Es ist jetzt auch ein bisschen eine Frage der Ehre. Ich hoffe, meine Mannschaft reißt sich im letzten Spiel noch einmal richtig am Riemen und verabschiedet sich mit einer guten Vorstellung in die Winterpause. Das ist in Uchte nicht einfach, aber auch nicht ganz unmöglich!"




Anzeige
Anzeige