weather-image
×

TSV Hagenburg weiter ohne den nötigen Biss

Bezirksliga (ku). Trainer Blume hatte seinen Jungs vor dem letzten Spiel vor der Winterpause ordentlich ins Gewissen geredet, genutzt hat es allerdings nichts. Hagenburg wieder einmal der Verlierer, Uchte gewann mit 2:0.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Und wie schon gegen Stuhr und Marklohe der Hagenburger Untergang wieder in der Schlussphase. Dazu die leider schon fastüblichen Strafen: Stefan Groborz (89. Minute) und Stephan Bergmann (92. Minute) gingen vorzeitig mit einer Ampelkarte zum Duschen. Die Partie begann denkbar schlecht für die Blume-Elf. Nach 50 Sekunden führten die Platzherren mit 1:0. Ein hoher Ball kam in den Hagenburger Strafraum, die Abwehr noch völlig unsortiert, Mark Büsching fiel das Leder genau vor die Füße - 1:0. Hagenburg beeindruckt, Uchte zunächst stärker. Eine Chance von Sven Homann, ansonsten die Platzherren am Drücker. Henning Dammeier vergab gute Möglichkeiten. Nach dem Wechsel Hagenburg spürbar agiler, meist blieben die Versuche aber Stückwerk. Erst in der 80. Minute die Ausgleichschance: Sven Homann auf Simon Stolte, der bediente Sebastian Preißner, der aber versiebte. Hagenburg versuchte zwar weiter das Remis zu erreichen, blieb dabei aber zu harmlos. Die Entscheidung mit dem 2:0 in der 89. Minute durch einen Schlenzer an den Innenpfosten von Henning Dammeier. TSV: Beißner, Koster (53. Stolte), Bergmann, Blunk (46. Tegtmeyer), Reßmeyer, Schlüter, Christiansen, Avcioglu, Groborz, Preißner, Homann.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige