weather-image
17°

Amtierender Stadtmeister unterlag im Finale um den Egbert-Müller-Pokal

Turnier erinnert an den Bückeburger "Boule-Papst" Egbert Müller

Bückeburg (sig). Der Name von Egbert Müller ist ein Synonym für die Einführung des Boulespiels in der ehemaligen Residenzstadt. Er hat dafür gesorgt, dass beim VfL Bückeburg das Spiel mit den Metallkugeln eine dauerhafte Heimstatt fand und damit den Grundstein für die Stadtmeisterschaften gelegt. Die Erinnerung an ihn hält der VfL mit einem Turnier wach, das seinen Namen trägt.

veröffentlicht am 28.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:21 Uhr

Sie holten sich den Egbert-Müller-Poka: Jörn Zerth l (von links)



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige