weather-image
15°
×

Umweltbewusstes Badevergnügen

Steinhuder Meer (jcp). Die Steinhuder Badeinsel ist ein beliebter Treffpunkt für "Wasserratten" aus der Region und Touristen von überall her.

veröffentlicht am 29.07.2008 um 00:00 Uhr

1975 wurde sie mit Sand aus dem Steinhuder Meer aufgeschüttet. Daher ist das Wasser rund um die Insel etwa anderthalb Meter tief. Zuvor war es nur knapp knietief und von Schilfbänken durchzogen. Das eigentlich Besondere an dem von Menschenhand geschaffenen Freizeitparadies: Die Energieversorgung der Insel ist unabhängig und wird von Sonnenenergie und Biomasse geleistet. Auch das futuristisch anmutende "Service Center", das 2002 anstelle des abgebrannten Kiosks errichtet wurde, dient zur Gewinnung von Sonnenenergie. Das multifunktionale Dienstleistungsgebäude mit Café, Bootshaus, Lagerräumen und sanitären Einrichtungen stellt eine autarke Energieversorgung sicher. Strom und Wärme werden so aus erneuerbaren Energien ohne jeglichen Einsatz zusätzlicher Energieträger erzeugt. Foto: jcp




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige