weather-image
34°
×

Und im Nachhinein hat jeder Recht

Als die Idee mit den Stelen als Hinweis auf Rintelns Städtepartnerschaften im Verschönerungsverein Rinteln vorgestellt wurde, ging dessen früherem Vorsitzenden, dem Ehrenbürgermeister Friedrich-Wilhelm Hoppe, alles etwas zu schnell. Das binde die Investitionsmittel des Vereins ja in diesem Jahr komplett, fürchtete er und mahnte zur Verteilung auf mehrere Jahre. Seine jüngeren Nachfolger hatten es eiliger, aber nun bremst die Rechtslage. Autofahrer dürfen durch schöne Stelen nicht abgelenkt werden – schon gar nicht beim Rasen. Also Standorte neu planen, mehr Zeit ist nötig. Nun werden es mindestens zwei Jahre, bis alles steht. Und das Geld reicht ein bisschen länger – auch für andere Verschönerungen. Alles zu seiner Zeit, dann kommt jeder zu seinem Recht. dil

veröffentlicht am 04.09.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:34 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige