weather-image
31°
×

28-jähriger Lauenauer erliegt seinen schweren Verletzungen

Unfallopfer verstorben

Lauenau. Der 28-jährige Lauenauer, der bei einem Autounfall am späten Montagabend lebensgefährlich verletzt worden war (wir berichteten), ist noch in der Nacht auf Mittwoch verstorben, wie die Polizei gestern mitteilte.

veröffentlicht am 24.02.2016 um 17:19 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Mann aus Gestorf (Springe) kommend auf der L 460 in Richtung B 3 unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum prallte. Das Auto wurde dabei völlig zerstört, der Fahrer trug lebensgefährliche Verletzungen davon.

Die Rettungsleitstelle ging zunächst davon aus, dass der Fahrer im Wagen eingeklemmt wurde, und alarmierte daher auch einige Feuerwehren. Trotz der Schwere des Unfalls konnten die Rettungskräfte den bereits bewusstlosen Lauenauer aber ohne den Einsatz technischer Geräte aus dem Fahrzeug befreien. Ein Notarzt kümmerte sich sofort um den Verletzten, der nach der Erstversorgung mit einem Rettungswagen ins Klinikum Hildesheim gebracht wurde. Trotz der umgehenden Hilfe konnten die Ärzte den Mann nicht mehr retten, er erlag am Dienstag gegen 23 Uhr seinen schweren Verletzungen.kle, r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige