weather-image
25°
×

Ungewohnte Wege durch die Stadt

Bückeburg (kk). Ungewohnte Verkehrsführung in der Innenstadt: Seit Montag ist der Reitweg gesperrt, weil dieser eine neue Fahrbahndecke erhält. Damit fällt die Zufahrt zum Schloss und zur Parkpalette aus. Umgeleitet wird über den Jägergang (nur Zufahrt), der sonst für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt ist. Durch den Torbogen zwischen Museum und Commerzbank geht es über die Lange Straße wieder davon. Dazu musste der Fahrzeugverkehr in der Fußgängerzone zugelassen werden. Sie wird für eine Woche zur Spielstraße, in der Schrittgeschwindigkeit gefahren werden sollte. Durch das Schlosstor erreichen Wohnmobile den Stellplatz am Schloss.

veröffentlicht am 14.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 19:21 Uhr

Die Regelung erwies sich bisher für einige Autofahrer zwar als etwas verwirrend, insgesamt läuft der Verkehr aber völlig problemlos. Das mag auch mit am niedrigen Aufkommen liegen, schließlich sind Herbstferien. Die untere Ebene der Parkpalette ist fast leer. Nur ganz selten gibt es einen Rückstau bis in den Kreisel. Nur Lkw erreichen den Bereich zurzeit nicht, auch keine Müllwagen. Wer normalerweise seinen Müll an der Ernst-Kestner-Straße herausstellt, kann heute noch auf die Lange Straße ausweichen.

Ein Besucherrückgang im Schloss sei wegen der Sperrung nicht zu verzeichnen, teilte Schlossverwalter Alexander Perl auf Nachfrage mit. Angemeldete Gäste seien über die Einschränkungen informiert worden, auch auf der Homepage werde darauf hingewiesen.

Die Sanierungsarbeiten, die auch durch Winterschäden erforderlich wurden, sollen bis zum 16. Oktober abgeschlossen werden. Baubereichsleiter Jörg Klostermann von der Stadtverwaltung bestätigte diesen Termin: Die Arbeiten liefen nach Plan.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige