weather-image
12°
×

0:4-Pleite für TuS Rehren A.O. / SV Engern unterliegt FC Hevesen 3:5 / Sachsenhagen gewinnt 7:1

Union Stadthagen entzaubert den Spitzenreiter

Kreisliga (luc). Trotz der ersten Saisonniederlage mit 0:4 beim Tabellenvierten SV Union Stadthagen verteidigte der TuS Rehren A.O. die Tabellenführung in der Kreisliga, da das Spiel des Tabellenzweiten SV Obernkirchen beim MTV Rehren A.R. ausfiel. Der Tabellendritte TuS Lindhorst setzte sich mit 4:1 über den SC Deckbergen-Schaumburg durch. Der Tabellenvorletzte SC Victoria Lauenau unterlag dem SV Sachsenhagen mit 1:7.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

TuS Lindhorst - SC Deckbergen-Schaumburg 4:1. Bis zum Stande von 2:0 durch Ahmed Serhan (35.) und Benjamin Döring (40.) konnte der SC Deckbergen-Schaumburg die Begegnung beim TuS Lindhorst ausgeglichen gestalten. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber deutlich überlegen auf und erhöhte durch Ahmed Serhan (55.) auf 3:0. In der 78. Minute konnte der Gast nach einer Lindhorster Unachtsamkeit in derAbwehr auf 3:1 verkürzen. Der Tabellendritte blieb jedoch weiterhin spielbestimmend und erzielte durch Bassam Serhan (82.) den Treffer zum 4:1-Endstand. SV Engern - FC Hevesen 3:5. Fußball verkehrt in Engern. Während der klar spielbestimmende Gastgeber eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte, machte der Gast aus sechs Chancen fünf Tore. Bereits in der dritten Minute fiel durch Roland Buddensiek das 0:1. Metin Özkan (23.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Alexander Ott (35.) führte der FC zur Pause mit 2:1. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel baute Roland Buddensiek die Hevesener Führung auf 3:1 aus. Andreas von Quadt (53.) verkürzte auf 2:3. Nach dem 2:4 durch Benjamin Deppe (78.) fiel durch Alexander Ott (88.) der Treffer zum 2:5. Dennis Rinne konnte in der Schlussminute nur noch zum 3:5-Endstand verkürzen. VfL Bückeburg II - TuS Lüdersfeld 0:2. Vom VfL Bückeburg wurde kein Spielbericht abgegeben. TSV Liekwegen - TuS Riehe 4:1. Sascha Schmidt (6.) brachte einen starken TSV Liekwegen gegen einen recht harmlos aufspielenden TuS Riehe mit 1:0 in Führung. Marc Riemer (41.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Jens Cording (44.) per Foulelfmeter führte der TSV zur Pause mit 2:1. Auch nach einer Ampelkarte für Gerhard Kachel (70.) blieb der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. In der 73. Minute unterlief dem Rieher Arne Bock ein Eigentorzum 3:1. Spielertrainer Frank Fuchs stellte in der 79. Minute den 4:1-Endstand her. In der Schlussminute sah der Liekweger Torwart Tobias Markowski nach einem Handspiel außerhalb des Strafraum die Rote Karte. SV Union Stadthagen - TuS Rehren A.O. 4:0. In einem guten Spiel war der Gastgeber die bessere Mannschaft und ging nach einer Flanke von Selim Kilinc durch einen Kopfballtreffer von Hasan Günes (10.) mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Selim Kilinc ebenfalls per Kopfball den 2:0-Pausenstand (39.). In der 55. Minute war Cahit Atilgan mit einem Kopfball aus 14 Metern über den zu weit vor seinem Tor stehenden Rehrener Torwart zum 3:0 erfolgreich. Zwei Minuten vor dem Abpfiff schloss Süleyman Kahraman einen Konterangriff mit dem Treffer zum auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Endstand ab. TSV Bückeberge - TuS Sülbeck 1:0. In einem insbesondere in der zweiten Halbzeit recht kampfbetonten Spiel setzte sich der TSV Bückeberge letztlich knapp aber nicht unverdient mit 1:0 über den TuS Sülbeck durch. Das Tor das Tages fiel durch Thomas Schulz bereits in der achten Minute. In der 40. Minute hielt der Bückeberger Torwart Lars Fahlbusch einen Foulelfmeter und verhinderte somit den Ausgleich. SV Victoria Lauenau- SV Sachsenhagen 1:7. Bös unter die Räder kam der Tabellenvorletzte SV Victoria Lauenau bei der 1:7-Heimniederlage gegen den SV Sachsenhagen. Hauke Fröhlich (14. und 30.) brachte den Gast mit zwei Treffern zur Pause mit 2:0 in Führung. Der Gastgeber verschoss in der 18. Minute durch Lars Stegemann einen Foulelfmeter.Nach dem 0:3 durch Marcel Richter (47.) verkürzte Frank Eggerichs (56.) per Foulelfmeter auf 1:3. Durch einen Doppelschlag von Marcel Richter (61.) und Tim Hensel (63.) baute der Gast die Führung auf 5:1 aus. Auch mit nur zehn Spieler nach einer Roten Karte für Marcel Richter (68.) blieb der Gast weiterhin spielbestimmend und erzielte durch Jens Richter (83.) und Tim Hensel (88.) zwei weitere Tore.




Anzeige
Anzeige